FANDOM


AllgemeinesBearbeiten

Andorianer sind eine humanoide Spezies, die auf Andoria beheimatet ist und zu den Gründungsmitgliedern der Föderation gehört.


Physiologie Bearbeiten

Andorianer haben eine hell- bis dunkelblaue Hautfarbe und weißes bis weißblondes Haar. Auffallendes Merkmal sind ihre Antennen, die vom Vor- oder Hinterkopf ausgehen. Als Kinder und Teenager sind Andorianer grünhäutig, dann wechselt ihre Hautfarbe.

Ihr Blut ist Blau und beinhaltet Substanzen, die den Gefrierpunkt im Vergleich zu Wasser stark absenken.

Des weiteren verfügt der andorianische Körper über ein Exoskelett aus direkt unter der Hautoberfläche liegenden Knochenplatten, welche den gesamten Oberkörper bedecken. Eine Ausnahme bilden hierbei die Frauen, bei welchen der Bauchraum ungeschützt ist, um im Falle einer Schwangerschaft das Wachstum des Fötus nicht zu behindern.

Es gibt wie bei den meisten Humanoiden zwei Geschlechter, die sich genauso durch äußere Merkmale wie Körperform oder Brüste unterscheiden.

Die Antennen bilden eine Art von Sinnesorgan. Sie erkennen Hindernisse, wie zum Beispiel niedrig liegende Deckenverstrebungen, und biegen sich dementsprechend nach hinten. Sie dienen den Andorianern auch als instinktives Ausdrucksmittel ihrer Emotionen. So stellen sie sich beispielsweise bei Ärger in gestreckter Position langsam nach Innen.

Falls eine der beiden Antennen abgetrennt wird, bekommt die verletzte Person leichte Gleichgewichtsprobleme. Die Antenne wächst unter normalen Umständen innerhalb von neun Monaten nach. Dieser Prozess kann jedoch durch Stimulanz auf die Hälfte der Zeit beschleunigt werden.

Abgesehen davon versetzen die Antennen einen Andorianer in die Lage, sich unter der Erde so zu orientieren, wie andere Rassen, anhand von Geländemarken, auf einer planetaren Oberfläche. Dies ist dadurch bedingt, dass die Antennen den Andorianern ein sehr viel besseres räumliches Vorstellungsvermögen verleiht, als anderen humanoiden Rassen.


Subspezies Aenar Bearbeiten

Unter den Andorianern existiert noch eine Subspezies, die Aenar. Lange Zeit ist dieses sehr zurückgezogen und pazifistisch lebende Volk eine reine Legende; nur wenige Andorianer haben je einen wirklich gesehen. Äußerlich gleichen sie den Andorianern. Der einzige Unterschied liegt in ihrer blasseren Hautfarbe, die nur einen sehr hellblauen Schimmer besitzt und fast ins Schneeweiße tendiert. Entgegen den Andorianern sind die Aenar Telepathen, dafür jedoch blind.


Geschichte und Politik Bearbeiten

Die Geschichte der Andorianer ist vergleichbar mit der der Menschen. Allerdings ist das Verhältnis zwischen Andorianern und Vulkaniern im 22. Jahrhundert von gespannter Natur, dessen Höhepunkt in den Konflikt um P´Jem mündet.

Die Andorianer sind eines der Gründungsmitglieder der Föderation im Jahre 2161. Im 24. Jahrhundert treten jedoch teilweise Übergriffe von andorianischen Rebellen auf.


Charakter Bearbeiten

Andorianer sagen von sich selbst, dass sie sehr brutal sein können. Auf der anderen Seite halten sie die Familie für sehr wichtig und würden für ihre Kinder alles opfern.

Das Militär spielt eine bedeutende Rolle, der Dienst in der Andorianischen Imperialen Garde verschafft im 22. Jahrhundert hohes Ansehen, und auch in der Sternenflotte der Föderation sind viele Andorianer zu finden.

Die meisten Andorianer besitzen einen ausgeprägten Sinn für Ehre und Gerechtigkeit. Anders, als die Klingonen hingegen, haben die Andorianer jedoch nie einen Kult um diese Werte entwickelt. Dennoch nehmen sie in ihrer Denk- und Handlungsweise einen breiten Raum ein.


Siehe AuchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki