FANDOM


Ben Esser Bio und Charakterbeschreibung

Rang: kein Richtiger Vorname: Ben Nachname: Esser Geburtsdatum: Unbekannt Position: Anführer einer Gruppe im Orionsynikat Alter: man schätzt, er ist in den 70ern und geht auf die 80 zu. Rasse: Mensch Heimatplanet: unbekannt Nationalität: unbekannt Sternzeichen: unbekannt Haarfarbe: weiß Augenfarbe: grün Merkmale: etwas fett, hat eine Narbe am Kinn, zurückgegeelte Haare, künstliches linkes Auge (sieht sichtbar technisch aus), trägt meistens Nadelstreifenanzüge, häufig in Begleitung eines „Hausleoparden“ gesehen, starker Kettenraucher (meistens teure Zigarren. Er zündet sie sich gerne mit brennenden Geldscheinen an.) Dienstatus: aktiv

Familie:

Vater: unbekannt Mutter: unbekannt Geschwister: unbekannt. (Man vermutet aber, einige Kleinkriminelle in Zeugenschutzprogrammen könnten seine Kinder sein) Ehegatte: keine (umgibt sich eher mit Prostituierten und Orionmädchen) Kinder: keine bekannten (es existieren mehrere Personen, bei denen man vermutet, sie könnten seine Kinder sein.)

Karriere: Ben lebte auf irgendeiner abgelegenen Kolonie am Rand des Föderationsraums in einer Migrantenfamilie. Er hatte in der Schule Probleme, weil seine Lehrer ihn auf Grund seines Migrantenstatus diskriminierten. Durch falsche Freunde kam er in Kontakt mit der Unterwelt und später auch mit dem Orionsyndikat.

Zuerst arbeitete er als einfacher Bote. In seinen ersten Missionen kam er zum Planeten Anigazerata 12, wo er für den Nachtclubbesitzer Markus Will einige Besorgungen tätigen musste. Zwischen beiden Männern entwickelte sich eine Freundschaft und beide halfen sich gegen Polizisten/Agenten von Nationen, die ihren Machenschaften auf der Spur waren. Später, als die Sternenflotte in der Nähe des Nachtclubs ihre Basis auf dem Planeten aufschlug, kam Ben mehrfach durch die Sternenflottenoffiziere in Schwierigkeiten.

Nach einigen Jahren verschwand er spurlos von der Bildfläche. Kriminalistiker haben ermittelt, er legte in der Zeit durch Intrigen, „Kriege“ zwischen Orionsyndikatsfamilien und Giftmorde einen rasanten Aufstieg hin und wurde zum Anführer einer Syndikatsfamilie.

In den nächsten Jahren wurde er mehrfach von Geheimdiensten wie dem Tal Shiar und dem Obsidianischen Orden für ihre Zwecke benutzt. Er nutzte aber gleichzeitig die Geheimdienstkontakte, um seine Position zu verbessern.

Gleichzeitig besaß er Kontakte zu mehreren Konzernspitzen der IT, Rüstungs, Werft und Bauindustrie und hat dort wahrscheinlich mehrere Erpressungen durchgeführt. Der Ferengi Quark befindet sich auf Essers Todesliste, weil Quark ihn ziemlich heftig betrogen hatte.

Er soll sich angeblich auch auf irgendeinem Planeten eine riesige private Villa erbaut haben, die von Söldnern aus allen Ecken der Galaxis bewacht wird. Er ist allerdings niemals länger als 3 Tage am selben Ort gesehen wurden.

Im Dominionkrieg machte er mit allen Seiten schmutzige Geschäfte.

Die meisten Nationen des Alpha- und des Betaquadranten führen ihn unter den Top 20 der meistgesuchten Kriminellen. Momentan haben es einige aus seiner „Familie“ darauf abgesehen, ihn zu töten, um seinen Platz einzunehmen.

In den letzten Jahren wurde er oft in Begleitung einer etwa 19 Jahre alten Frau gesehen, die sich wie eine Schülerin kleidete. Es wird vermutet, diese Frau sei eine Waise, deren Eltern vom Orion Syndikat entführt wurden. Bens Gruppe machte das Mädchen dann durch harte Trainingsmaßnahmen zu einer Art persönlicher Leibwächterin von Ben.

Aus unbestätigten Quellen geht hervor, Ben ließ sich irgendeiner obskuren, illegalen, genetischen Prozedur unterziehen, um seine natürliche Lebensspanne um 20 Jahre zu verlängern und seine geistigen Kräfte „frischer“ zu halten.


Charakter: Sehr vornehmer Gentleman, geheimnisvoll, mysteriös, dominantes Auftreten, verschlagen, kühl und berechnend, „schmieriger Typ“, egoistisch, amoralisch, durchaus einiges an Charisma, hat die Fähigkeit, durch geschickte Fragestellungen die Ängste, Unsicherheiten und Kindheitstrauma seines Gegenübers zu entdecken und danach verbal gegen sein Gegenüber zu verwenden um es zu verunsichern. (Und sogar emotionale Zusammenbrüche bei seinem Gegenüber auszulösen.)


END OF FILE

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki