FANDOM


Admiralkoon768x1024.jpg
Vorname:Ex´Har
Nachname:Koon
Rang:Fleetadmiral
Organisation:Sternenflotte
Position/Kommando(Raumschiff):USS WALLACE
Position/Kommando(Raumstation):UNITY FIVE
Position/Kommando(Flotte):3.Taskforce
Position/Kommando(Planetenbasis):[[]]
Geschlecht:männlich
Spezies/Heimatplanet:Xeldaraner/Xeldar VII
Alter:65 Jahre Terra-Standard
Groesse:2,30 Meter
Gewicht:85,1 Kilogramm
Hautfarbe/Haarfarbe:braun / schwarz/
Augenfarbe:braun
Auffaelligkeiten:Speziestypische Wülste an den Seiten der Stirn bis zur Schulter
Vater:Ant´Arch Koon
Mutter:Ent´Riin Koon
Geschwister:Schwester: - ; Bruder: Yar´Ych Koon
Lebenspartner:
Familienstand:ledig
Kinder:keine
Hobbies:kommt noch


Lebenslauf:

2316: Ex'Har Koon wird, nach irdischer Zeitrechnung am 21.12.2316, für den Sandwalker Stamm, auf der Wüstenwelt Xeldar VII geboren. Schon als kleine Jungen werden er und sein Bruder durch ihren Vater durch ein hartes Überlebenstraining gehetzt, um auf der lebensfeindlichen Welt bestehen zu können. Im Alter von 12 Jahren ist Exar bereits ein hervorragender Jäger und findet sich in der Wüste ausgezeichnet zurecht. Dennoch träumt er davon, sein Leben im Weltraum zu verbringen und von großen Abenteuern.

2332: Als Xeldar 2329 der Föderation beitritt, tun sich für ihn und seinen Bruder ganz neue Möglichkeiten auf. Beide bewerben sich bei der Sternenflotte, fallen allerdings beim ersten Eignungstest durch. Während Yar'Ych Koon erstmal aufgibt und von seinem Bruder durch die Prüfungsvorbereitungen durchgezogen wird, lernt Ex'Har noch härter und verbissener.

2333: Ein Jahr später bewerben sich die beiden Brüder erneut und bestehen die Prüfungen. Gemeinsam reisen sie zur Erde und schreiben sich auf der Sternenflottenakademie ein. Während Yar´Ych Sensorik, Operationsleitung und LCARS Systeminformatik studiert, belegt Ex´Har die Fächer Strategie, Taktik, Schiffsführung, Diplomatie und interstellares Recht, um die Kommandolaufbahn einzuschlagen.

2337: Ex´Har besteht die Abschlussprüfungen mit Auszeichnung und wird als Ensign auf die USS BRISTOL, einem Schiff der CONSTELLATION-KLASSE als Taktischer Offizier und Geheimdienstoffizier versetzt. Er übernimmt nicht die Sicherheit, dieser Posten wird vom Captain mit einem anderen Offizier besetzt. Die BRISTOL hat den Auftrag, entlang der neutralen Zone die Aktivitäten der Romulaner auszuspähen. Deshalb wird auf dem Schiff auch ein ausgebildeter Geheimdienstoffizier benötigt. Die Wege der beiden Brüder trennen sich. Yar´Ych wird zur Sternenbasis-254 versetzt, um dort als Systemanalytiker zu dienen.

2339: Die Romulaner übertreten mit einem kleinen Jagdgeschwader die Grenze der Neutralen Zone, um ein Flüchtlingssschiff abzufangen. Der Captain der BRISTOL entscheidet daraufhin, ebenfalls mit Jagdmaschinen in die Neutrale Zone einzudringen, um Flagge zu zeigen. Die Romulaner fühlen sich allerdings durch die Anwesenheit der Föderationsjäger bedroht und greifen an. Es kommt zum Kampf zwischen den Romulanern und Ex'Hars Staffel, deren Leitung er inne hat. Während seine Flügelleute einer nach dem anderen abschossen werden oder anderweitig ausfallen, gelingt es ihm und seiner Flügelfrau, Ensign Tamara Hawkins, durch waghalsige Manöver, dem feindlichen Feuer zu entgehen und schlagen verbissen die Romulaner in die Flucht. Daraus erwächst zwischen den beiden eine enge Freundschaft fürs Leben. Die Flüchtlinge können daraufhin entkommen und in die Föderation fliehen. Der Zwischenfall hat keine diplomatischen Konsequenzen, da die Romulaner zugeben, dass der Geschwaderkommandant überreagiert habe und nicht das Feuer hätte eröffnen dürfen. Sie fordern zwar die Flüchtlinge zurück, dies aber nicht sehr vehement und lassen diese Forderung schließlich fallen. Ex´Har wird daraufhin belobigt und zum Lieutenant Junior-Grade befördert.

2342: Beförderung zum Lieutenant Senior-Grade.

2347: Beförderung zum Lieutenant-Commander und Ernennung zum Ersten Offizier der BRISTOL. Trotz seiner neuen Funktionen füllt er nach wie vor auch seine alten Funktionen aus.

2354: Beförderung zum Commander.

2364: Beförderung zum Captain und Ernennung zum Kommandanten der USS LEEDS / NCC-70352, einem Schiff der NEBULA-KLASSE. Die LEEDS wird unter seinem Kommando zur Tzenkethi-Grenze geschickt, um einen erneuten Grenzkonflikt abzuwenden.

2367: Während 39 Schiffe der Sternenflotte bei Wolf 359 vernichtet werden, wird die LEEDS vom Sternenflottenkommando in den Galaxiskern beordert, um die Beziehungen zu den Shan´Shok, die vor einigen Jahren von der USS TIGERSHARK / NCC-64396 unter Captain Joran Jakur Belars Kommando entdeckt worden waren und ihnen half, ihren Religionskrieg zu beenden, neu aufleben zu lassen. Allerdings kann die LEEDS die Shan´Shok nicht ausfindig machen. Ein Händler verrät der Crew der LEEDS, dass sich die Shan´Shok laut Gerüchten, aufgemacht hatten, um ihre neue Einigkeit zu stärken und die Galaxis zu verlassen. Koon glaubt den Gerüchten allerdings nicht und vermerkt dies in seinem Bericht. Unverrichteter Dinge kehrt die LEEDS dennoch in den Föderationsraum zurück.

2373: Beförderung zum Commodore. Koon bekommt vom Sternenflottenkommando einen Posten im Sternenflottenhauptquartier angeboten, lehnt diesen allerdings ab, als der Dominion-Krieg ausbricht. Koon bittet darum, die LEEDS behalten zu dürfen und zieht mit ihr als Teilverbandsleiter der 10.Flotte in den Kampf. In den Jahren des Krieges wird er mehrmals verwundet und ausgezeichnet. Und wird aufgrund starker Flaggoffiziersnachfrage zügig bis zum Admiral befördert, bis er schließlich das Kommando über die 10.Flotte erhält. Inzwischen hate er sich einen legendären Ruf erworben und wird in einem Atemzug mit Sovrane, Belar und Sisko genannt.

2375: In den letzten Tagen des Krieges wird die LEEDS bei einem Gefecht gegen ein Jagdgeschwader der Jem´Hadar so schwer beschädigt, dass sie aufgegeben werden muss. Als das Schiff evakuiert worden ist, explodiert es durch eine weitere Torpedoattacke. Die Rettungskapseln und Shuttles werden von den Jem´Hadar bei deren Abzug vom Kampfgeschehen einfach ignoriert und zurückgelassen. Es dauert Wochen, bis die Crew der LEEDS endlich entdeckt und gerettet wird. Zurück auf der Erde erhält Koon für seinen heldenhaften Kampf gegen eine Übermacht, den Großen Orbitalorden für außergewöhnliche Tapferkeit.

2377: Nach einem ausgedehnten Urlaub von zwei Jahren kehrt Koon zuer Sternenflotte zurück und erhält das Kommando über die noch im Bau befindliche USS WALLACE, dem Protytpen, der neuen Trägerschiffklasse der Sternenflotte. Er beteiligt sich selbst am Bau des Schiffes in den ARGELIO VII Geheimwerften.

2379: Beförderung zum Fleetadmiral. Koon wechselt zu den neu gegründeten Taskforces und übernimmt die Verbandsleitung der 3.Task-Force bei Andoria und den Raumkomplex UNITY FIVE. Die WALLACE wird sein Verbandsleitschiff.

2380: Auf bitten von Fleetadmiral Belar, dem Verbandsleiter der 5.Task-Force, macht sich Koon mit einem Teil der 3.Task-Force auf, um den Romulanern bei ihrer Verteidigung gegen die Tholianer und die Kel´Daxar zur Hand zu gehen. Während eines Gefechtes bei Rinet wird die Flotte von Koon fast vernichtet und muss sich nach Romulus zurückziehen. Die WALLACE wird schwer beschädigt und Koon sehr schwer verletzt. Die Ärzte kämpfen tagelang um sein Leben. In der Zwischenzeit übernimmt sein Adjutant Fleetcaptain Graham Spencer das Kommando der Flotte. Bevor Koon ins Koma fällt, verlangt er auf seinem Schiff behandelt zu werden und keine Widerworte duldet, auch wenn es in die Schlacht fliegt. Einige Wochen wacht er wieder auf und beginnt an Bord seine Rekonvaleszenz, die recht schnell voranschreitet, da die Xeldaraner, eine hohe Selbstregeneration besitzen. Bereits vier Wochen nach seinem Unfall sitzt er wieder auf dem Stuhl in der Mitte und führt das Kommando.


Disziplinare Vermerke:

  • - Keine


Auszeichnungen:


Zusatzausbildungen:

  • - Scharfschützenausbildung
  • - Kampfpilotentraining
  • - Überlebenstraining für Fortgeschrittene
  • - Interstellares Recht
  • - Kommandobefähigung


Medizinische Akte:

  • - Keine Einträge


Charakter:

Koon ist ein Kämpfer, der bei sich und anderen keine Schwächen zulässt. Er führt seine Kommandos mit strenger und unnachgiebiger Hand, versteht es allerdings sehr gut seine Untergebenen zu motivieren und zu fördern. Anders als Belar fährt er jedoch nicht den familiären Führungsstil, sondern wahrt stets eine professionelle Distanz. Koon ist sehr religiös und ein verbissener Krieger. Schonungslos treibt er sich und seine Crew voran und verlangt jederzeit volle einsatzbereitschaft. Jedoch verlangt er nie etwas von seinen Leuten, was er selbst nicht tun würde. Koon wird nie laut. Meist spricht er mit tiefer, beruhigender Stimme. Koon hat nicht viele Hobbies. Hin und wieder schließt er sich auf dem Holodeck ein und begeht die Rituale seines Volkes, das nach wie vor sehr naturverbunden lebt oder prüft sich bei einem Überlebenstraining. Auch wenn er Flaggoffizier ist, ist er meist Teil des Außenteams, da er sich ständig an seine Grenzen zu bringen sucht. Dennoch verspürt er keinerlei Todessehnsucht. Bei Frauen kommt er sehr gut an, hat aber selten eine ernsthafte Beziehung. Zu seiner Familie aber vorallem zu seinem Bruder hält er sehr engen Kontakt. Nach seiner Verletzung im Jahr 2380 humpelt er stark, was er zu verbergen versucht. Dennoch lehnt er Eingriffe zur Verbesserung seiner Motorik vehement ab und will sich selbst darum kümmern. Er weiß, dass sein Körper früher oder später die Selbstheilung abgeschlossen hat.


END OF FILE

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki