FANDOM


Star Trek - Explorer Staffel 2

Deus Ex Machima - Teil 1Bearbeiten

Cover9.jpg
2253 - Die Explorer erreicht unter dem Kommando von Bishop den unbekannten Planeten, der sich in unmittelbarer Nähe zur romulanischen Neutralen Zone befindet. Captain Connelly ist immer noch unter Arrest. Adeben will mit T'Nyrin, die Fremden, die sich trotz der Verspätung noch immer auf dem Planeten befinden, treffen. Bishop ist aber nicht bereit Adeben alleine gehen zu lasen und entscheidet sich dazu ein Außenteam mit zuschicken, dass er selbst anführt. Die Fremden vom Volk der Ur'Uk'Ei behaupten den Standort einer Stadt der Ateivis zu kennen, der Lebensform, die Sigma Draconis 2 angegriffen hat. Adeben will diese Stadt besichtigen und geht auf einen Handel mit den Ur'Uk'Ei ein.

Der Besuch der versunkenen Stadt entpupt sich als ein lebensgefährliches Unternehmen und nicht nur für das Außenteam.

Download


Weitere Informationen:


- Beginn der zweiten Staffel.

- Der Maschinenraum wurde ein wenig umgebaut, er hat nun eine weite Ebene bekommen.

- Dr. Freeman wird ein Teil der Crew und übernimmt eine größere Rolle.

- Zu Freeman zählen noch eine Handvoll weiterer neuer Charakter wie zb. die Taktische Offizierin (Besser bekannt als Liara T'Soni aus Mass Effect)

- Im innerern des Shuttles gibt es keine Fensterscheiben.

- Comic 9 und 10 sind bisher die Aufwendigste der ganzen Reihe. Es gibt drei Außensets, mehrere Gebäude, das Shuttle und einige Umbauten der bestehenden Sets. Ebenso ist hier der größte Auflauf von Personen die miteinander interagieren.



Deus Ex Machima - Teil 2Bearbeiten

Cover10.jpg
2253 - Die Klingonen fordern nachdrücklich die Übergabe des Planeten und bringen dadurch das Außenteam in Gefahr. Sie blockieren jeden Funkspruch, den Oestrow ans Sternenflottenhauptquartier zu senden versucht und drohen das Schiff zu zerstören.

Plötzlich tauchen zwei weitere Schiffe auf. Es sind die orionische Handelskreuzer, die an der Station Omega 3 angedockt waren, sie wollen Saris ...

Download


Weitere Informationen:


- Das gezeigte Shuttle der Aliens ist eine Rettungskapsel der "Pillar of Autumn" aus dem Spiel "Halo".

- Weitere Hinweise das die Borg irgendwie mit drin stecken.

- Das klingonenschiff ist aus Star Trek XI. Dieser Schiffstyp wird im Simulator, bei dem Kobayaschi Maru Test, gezeigt.

- Letzter von vier Teilen. Man erfährt etwas über die Vergangenheit der Unbekannten aus dem Piloten.

- Comic 9 und 10 sind bisher die Aufwendigste der ganzen Reihe. Es gibt drei Außensets, mehrere Gebäude, das Shuttle und einige Umbauten der bestehenden Sets. Ebenso wir ein Teil der Außensets wieder demoliert.



Künstliche Intelligenz Bearbeiten

Cover11.jpg
2254 - Das neueste Schiff der Sternenflotte, die USS Constitution, ist verschwunden. Die Explorer ist bei der suche beteiligt und stößt dabei auf ein kleines verlassenes Schiff und dessen KI. Ohne zu wissen das sich nun alle in Gefahr befinden...


Download


Weitere Informationen:

- Die KI ist ein Model von Alyx Vance aus dem Spiel, Half-Life 2

- Ein alternatives Ende zeigt Bartez im Computerkontrollraum der Explorer sowie die KI, die versucht sich zu aktivieren. Bartez bekommt von der Szene nichts mit. Da die Systeme der Explorer nicht für die KI geeignet sind, misslingt der versuch.

- Der Erste Offizielle tote Redshirt!



Feindliche ÜbernahmeBearbeiten

Cover12.jpg
2254 – Die Explorer trifft auf alte bekannte, die Piratin Scarlett Silva ist nun selbst Opfer und verliert dabei ihren Großteil der Crew sowie das Schiff. Sie offenbart dem Captain das jemand aus ihrer Crew gefangen genommen worden ist. Unter zögern entschließt sich Connelly ihr zu helfen, nicht zuletzt da es sich bei der Person um Lees verschollen Bruder handeln soll...


Download


Weitere Informationen:

- Community Episode. An bestimmten stellen im Comic entschieden die Leser wie es weiter gehen sollte.

- Im laufe der Episode wird auf den Source Filmmaker umgestiegen. Ein Programm mit dem es einfacher ist Szenen zu erstellen. Ebenso stiegen die Möglichkeiten der Bewegungen einzelner Personen deutlich, da nun auch eigene Animationen angefertigt werden können.

- Mit der Shuttlerampe taucht ein neues Set der Explorer auf. Ihr erstes auftauchen sollte normalerweise in Episode 8 sein, wurde aber nie fertig. Von den 10 Shuttles, gibt es nur noch 8 an Bord, 7 davon sind in der Rampe zu sehen.

- Es gibt ein paar Anspielungen auf verschiedenen Comuterspiele wie z.B. Half-Life, Metal Gear Solid und Mass Effect.


Dame, As, Spion Bearbeiten

Cover13.jpg
2254 – Die Explorer schiebt Dienst an der Grenze zum Klingonischen Raum als jemand unbekanntes in den Computerkontrollraum eindringt. Die Person kann überwältigt werden und die Untersuchungen beginnen.

Unterstützt wird die Crew dabei von einer alten Bekannten. Doch sie verfolgt ganz eigene Ziele.


Download


Weitere Informationen:

- Komplette Episode wurde mit dem Source Filmmaker erstellt. Alle gezeigten Sets mussten dazu angepasst werden.

- Die Außenaufnahmen enstanden ebenfalls im SFM. Dazu wurde die Explorer in Originalgröße als 3D Model in die Engine eingefügt. Das Schiff unterscheidet sich jedoch in der Farbe und anzahl der Fenster in der Untertasse zum Modell von Bridge Commander. Die Explorer wechselt mehrfach ihr aussehen, je nachdem ob es aus Bridge Commander oder SFM ist.

- Ursprünglicher Titel lautet „Projekt Sanctuarium“ und war anfangs deutlich länger. So sollte es mehrere Szenen in den Sicherheitszellen geben die sich ein wenig mit dem Thema, unlautere Verhörmethoden drehte.

- Die Raumanzüge stammen aus dem Spiel „Mass Effect“ und wird dort von einigen Gegnertypen benutzt.

- Das Feindbild in dieser Episode wechselt von der Romulanischen Spionin zur Vulkanischen Sternenflotten Offizierin. Dies wurde erst beim verkürzen der Epsiode entschieden. Anfangs war es so geplant das die Romulanerin alleine das Feindbild bleibt. Durch die Aktion von T'Nyrin wird es immer unklarer welche Absichten sie überhaupt verfolgt.

- Da die Episode vor Star Trek 2009 spielt, entschied ich das man Romulaner bisher noch nicht gesehen hat, das ja in dem Kinofilm wohl schon der fall war.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki