FANDOM


Admiral Gnarv 768x1024
Vorname:Gnarv
Nachname:
Rang:Fleetadmiral
Organisation:Sternenflotte
Position/Kommando(Raumschiff):[[]]
Position/Kommando(Raumstation):UNITY SIX
Position/Kommando(Flotte):4.Taskforce
Position/Kommando(Planetenbasis):[[]]
Geschlecht:männlich
Spezies/Heimatplanet:Tellarit/Tellar
Alter:62 Jahre Terra-Standard
Groesse:1,58 m
Gewicht:60 kg
Hautfarbe/Haarfarbe: braun / braun/
Augenfarbe:blau
Auffaelligkeiten:
Vater:Grarv
Mutter:Lorvaran
Geschwister:Brüder: Grom, Gramdal, Grez, Grulg
Lebenspartner:keine Partnerin
Familienstand:ledig
Kinder:keine
Hobbies:Geologie, Sammeln seltener Mineralien


Lebenslauf:

2319: Gnarv wir als drittes Kind eines Wurfs von Fünf auf der Heimatwelt der Tellariten geboren. Während seine Geschwister nichts anderes wollen, als im Konsortium Karriere zu machen, träumt Gnarv schon früh von anderen Welten und deren unterirdische Geheimnisse.

2335: Gnarv verlässt seine Familie, um zur Sternenflotte zu gehen. Dort belegt er die Fächer Geologie, Ingenieurswesen, Warptheorie und Mineralogie mit einer Spezialisierung auf Dilithium. Als Zusatz zu seiner Ausbildung besucht er diverse Kommandokurse, um eines Tages in die Kommandoabteiliung zu wechseln.

2339: Gnarv schließt die Sternenflottenakademie ab und wird in das Ingenieursteam der Raumstation DEEP SPACE FOUR im Rang eines Ensign aufgenommen. Dort übernimmt er den Posten des Stellvertretenden Reaktoringenieurs.

2341: Beförderung zum Lieutenant Junior-Grade.

2345: Gnarv erhält ein Angebot von Captain Victor Daniloff von der USS WELLINGTON, einem Schiff der MIRANDA-KLASSE, als stellvertretender Chefingenier auf seinem Raumschiff zu dienen. Gnarv, der eine Chance sieht auch Schiffserfahrung zu sammeln, nimmt das Angebot an.

2346: Beförderung zum Lieutenant Senior-Grade.

2348: Zwei Jahre später wird Gnarv zum Chefingenieur des Schiffes ernannt, als der alte Chefingenieur bei einem Außeneinsatz auf CANIOPUS VI ums Leben kommt.

2351: Beförderung zum Lieutenant-Commander.

2356: Beförderung zum Commander. Gnarv könnte zwar die Abteilung für Antriebsforschung auf den geheimen ARGELIO VII Flottenwerften übernehmen, entscheidet sich aber dagegen und kehrt zur Erde zurück, um sein Kommandotraining abzuschließen. Mit dem Kobayashi Maru Test erhält er die Kommandobefähigung und wechselt in die Kommandoabteilung. Er bittet um die Versetzung auf ein Raumschiff und wird auf die USS OAKLAND versetzt und übernimmt dort den Posten des Ersten Offiziers.

2360: Vier Jahre später verlässt er die OAKLAND, um Kommandoerfahrungen in der Stationsführung zu sammeln und übernimmt das Kommando der Sternenbasis-18 im Kel´Rath System.

2366: Beförderung zum Captain. Die Sternenbasis-18 erhält ein Schiff der CENTAUR-KLASSE zur Unterstützung. Die USS MINOTAUR steht ab sofort ebenfalls unter Gnarvs Kommando.

2372: Beförderung zum Commodore. Gnarv gibt sein Kommando auf, um im Sternenflottenkommando zu dienen. Er übernimmt dort die stellvertretende Leitung der Bergbauabteilung der Sternenflotte, welche Teil des Ingenieur-Corps ist. Er stellt jedoch fest, dass er sich bei den Planungen die Ausgrabungen der Sternenflotte zu koordinieren, langweilt.

2373: Der Dominion-Krieg bricht aus und das SFC sucht hochrangige Sternenflottenoffiziere, die sich freiwillig für den Fronteinsatz melden. Gnarv ergreift seine Chance, um von der ungeliebten Aufgabe im SFC wegzukommen und übernimmt das 2. Geschwader der 10. Flotte. Die Zehnte Flotte wird ins Tiburon System geschickt. Sein Flaggschiff wird die USS MELBOURNE, ein Schiff der SOVEREIGN-KLASSE.

2374: Beförderung zum Rearadmiral.

2375: der Dominionkrieg endet. Gnarv wird mit der USS MELBOURNE zu den Breen geschickt, um als erstes Kontingent der Sternenflotte den Planeten zu besetzen. Gnarv wird später von Fleetadmiral Sovrane ersetzt.

2376: Der Bau von UNITY TWO im Breensystem beginnt und Admiral Gnarv übernimmt die Leitung des Bauvorhabens.

2378: Beförderung zum Viceadmiral.

2380: Mit dem Abschluss des Baus von UNITY TWO übernimmt Fleetadmiral Sven Torias Sovrane das Kommando von UNITY TWO, sehr zum Leidwesen Gnarvs, der sich diesen Posten gewünscht hat. Gnarv hingegen wird nach Tellar beordert, um dort die letzten Baumaßnahmen für UNITY SIX zu überwachen. 4 Monate später ist auch UNITY SIX einsatzbereit. Fleetadmiral Marc Garner übernimmt das Kommando. Als Fleetadmiral Garner allerdings bei einem Shuttleunfall zur Station ums Leben kommt, wird Gnarv zum Admiral befördert und übernimmt das Kommando und die Leitung der 4.Taskforce, da er sich mitunter am besten mit UNITY SIX auskennt. Da allerdings nur Fleetadmirals UNITY Typus Raumstationen kommandieren dürfen, wird eine Sondervollmacht erlassen, die ihm die Befugnisse eines Fleetadmirals gewährt. Daraufhin wechselt er in die Taskforces.

2381: Fleetadmiral Belar, der die Auffassung vertritt, dass alle Taskforce Verbandsleiter gleichberechtigt sein sollten und nur wenige für diesen Posten qualifiziert sind, spricht bei Fleetadmiral Danielle de Chevallier, dem Chief of Taskforceoperations (Oberkommandierender und Abteilungsleiter der Taskforce) im Sternenflottenkommando auf der Erde, vor und bittet sie Admiral Gnarv zu befördern. Diese versteht das Argument und ernennt Admiral Gnarv dank Belars Fürsprache zum Fleetadmiral per Sondererlass.


Charakter:

Gnarv ist emsig wie eine Biene. Er kommt selten zur Ruhe und arbeitet unentwegt an seiner Karriere. Dies erklärt auch die vielen verschiedenen Stationen in seiner Karriere. Er ist ein brillianter Geologe und Mineraloge und ein ausgezeichneter Ingenieur, seine größeren Talente liegen allerdings in der Führung.

Er kennt sich sowohl mit Raumschifführung, als auch mit Stationsführung aus, was ihn zum idealen Kommandanten von UNITY SIX macht, als er schließlich per Sondererlass und Fürsprache von Fleetadmiral Belar das Kommando über die Raumstation erhält, ist er zwar nicht begeistert, dass er das Kommando nicht selbst erarbeitet hat, sondern auf Unterstützung angewiesen war, freut sich aber dennoch sein Ziel, einmal eine UNITY Station zu kommandieren erreicht hat. Er kann damit leben.

Gnarv streitet sich wie alle Tellariten für sein Leben gerne, was eine lockere Atmosphäre in seinem Kommandostab erzeugt. Mit vielen ist er per Du und fördert den offenen Austausch, was nicht selten zu lautstarken Diskussionen bei Briefings führt. Dennoch haben alle Respekt vor Gnarv und folgen ihm, wenn er eine Entscheidung getroffen hat. Durch seinen unkonventionellen Kommandostil verstört er allerdings hin und wieder Offiziere von außerhalb, die nur temporär auf der Station sind. In den allermeisten Fällen gewöhnen sie sich jedoch schnell daran.

Als Verbandsleiter steht ihm ein Flaggschiff zu. Die USS MELBOURNE bleibt sein Schiff. Als Stellvertreter steht ihm Fleetcaptain Harry Meade zur Seite.


[END OF FILE]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki