FANDOM


Grandadmiralbelarmu768x.jpg
Vorname:Joran Jakur
Nachname:Belar
Rang:Großadmiral
Organisation:Imperiale Flotte
Position/Kommando(Raumschiff):ISS ESCORT / ICC-74200
Position/Kommando(Raumstation):[[]]
Position/Kommando(Flotte):Oberkommandierender der Imperialen Flotte
Position/Kommando(Planetenbasis):[[]]
Geschlecht:männlich
Spezies/Heimatplanet:Trill/Trill
Alter:53 Jahre Terra-Standard
Groesse:1,81 Meter
Gewicht:85,1 Kilogramm
Hautfarbe/Haarfarbe: weiß / braun (gefärbt)/
Augenfarbe:blau
Auffaelligkeiten:Breite Narbe, die sich über das rechte Auge zieht, künstliche Arme
Vater:Andrel
Mutter:Erin
Geschwister:Schwester: Xera ; Bruder: -
Lebenspartner:Tailany Ro´Shell ( Andorianerin )
Familienstand:ledig
Kinder:
Hobbies:Antike Fecht- und Feuerwaffen, verschiedene Kampfsportarten, Militärstrategie und Taktik, Fechten


Für den Joran Jakur Belar aus dem Primäruniversum, siehe Joran Jakur Belar


Lebenslauf:

2328: Joran Belar wird auf der ehemaligen Imperialen Vasallenwelt Trill geboren.

2330 - 2333: Trill, einer der letzten noch nicht von der Allianz kontrollierten Planeten, wird von den Klingonen erobert. Er, seine Eltern und seine jüngere Schwester werden verschleppt, getrennt und sehen sich nie wieder. Er wächst als Sklave in verschiedenen Dilithiumminen der Allianz auf. Bereits mit 5 Jahren muss er beim Abbau der Kristalle helfen.

2350: Nach zwanzig Jahren Schwerstarbeit gelingt ihm der Aufstieg in den Theta-Status, was ihn im Gegensatz zu den anderen Gefangenen mit Privilegien ausstattet. Er hat sein eigenes Quartier, bekommt genug zu essen und wenn er es wünscht, angenehme, weibliche Gesellschaft, von der er rege Gebrauch macht. Außerdem wird er für seinen Bergbauabschnitt zum Vorarbeiter ernannt.

2366: Belar verliert beide Arme bei einem Grubenunglück, die von herabstürzenden Felsen zerquetscht wurden. Normalerweise wäre er getötet worden, doch sein direkter klingonischer Vorgesetzter und er haben sich arrangiert und erwiesen sich öfter gegenseitig Gefallen. Nur durch diesen Umstand, wurde Belar medizinisch versorgt. Er erhält zwei experimentelle, positronische Prothesen, mit denen er ein vielfaches seines eigenen Körpergewichts stemmen kann.

2368: Erfährt Belar durch Zufall vom Tod seiner Eltern. Hass auf die Allianz keimt in ihm auf, die er bisher eigentlich immer neutral betrachtet hatte, da er nie ein anderes Leben kannte. Er beginnt Fluchtpläne zu schmieden, beteiligt sich aktiv am Mineninternen Widerstand und nimmt jede Gelegenheit war zu trainieren und sich Kampftechniken anzueignen. Ein uralter vulkanischer Sklave, der noch das alte Terranische Imperium miterlebt hat, erzählt ihm von dessen Ruhm und Größe und auch von dessen Untergang und unterweist ihn in vulkanischer Selbstverteidigung. Belar erlernt außerdem mit Hilfe einer Stahlstange, die Kunst des Fechtens.

2370: Setzt Belar seinen Fluchtplan in die Tat um und sprengt einen Stollen, der mit Arbeitern überfüllt war. Den darauf folgenden Tumult nutzen er und einige Mitgefangene, sich in Richtung Shuttlerampe abzusetzen. Es gelingt ihnen die Wachmannschaft zu überwältigen und in die Shuttlebucht zu gelangen. Bei einem weiteren Gefecht, werden seine restlichen Kumpanen getötet oder gefangen genommen. Ihm jedoch, gelingt die Flucht. Ein klingonischer Vor´Cha Angriffskreuzer nimmt die Verfolgung auf und feuert auf das kleine Shuttle. Bei der Explosion einer Konsole verliert Belar sein rechtes Auge, schafft es aber, sein Shuttle in einen Nebel zu fliegen. Die Klingonen geben die Verfolgung auf. Im selben Jahr und nach Versorgung seiner Augenwunde mit einem künstlichen Auge (einer nicht funktionierenden Atrappe), das er auf einer Welt der Ferengi erstanden hat, zieht er weiter und rettet ein Shuttle, das von einem cardassianischen Hideki verfolgt wird. Die Pilotin, eine Terranerin, die sich selbst Urisa´N nennt, das klingonische Wort für Vergeltung, und er ziehen fortan zusammen in Belars Shuttle von Planet zu Planet, um nach Belars verschollener Schwester zu suchen. Hin und wieder nehmen sie kleine Schmuggelaufträge an, um sich über Wasser zu halten.

2372: Belar und Urisa´N geben die Suche nach Belars Schwester auf und erfahren von einem Händler in einer Bar von der Eroberung Terok Nors im Orbit von Bajor, durch terranische Rebellen. Sie beschliessen, sich nach Terok Nor zu begeben, um sich den Rebellen anzuschliessen. Dort angekommen wird Belar von Captain Bashir in Empfang genommen und durchleuchtet. Ebenso Urisa´N. Als Bashir nach ein paar Missionen, Vertrauen zu den beiden gefasst hat, erzählt er ihnen von seinem Plan, die USS DEFIANT / NX-74205 aus dem anderen Universum nachzubauen. Urisa´N und Belar sollen als Agenten die Baupläne beschaffen. Hier erfährt Belar erstmals von dem Paralleluniversum. Er begibt sich zusammen mit seiner Partnerin in das andere Universum und stiehlt die Baupläne. Doch nicht nur das. Er sieht sich auch die Aufzeichnungen der Föderation über die Ereignisse an, die mit seinem Universum stattgefunden haben. Beim Studium dieser Daten liest er auch etwas über einen Sternenflottenoffizier mit dem Namen Joran Jakur Belar. Belar, macht die Föderation für all die Ereignisse verantwortlich, die mit dem Fall des alten Imperiums und damit auch dem Fall seiner Heimatwelt, seine Versklavung und die Verschleppung seiner Eltern und Schwester in Verbindung stehen. Alle Ereignisse, die nach dem Kontakt des Captain James T. Kirk aus dem anderen Universum stattgefunden haben, überzeugen ihn davon, dass es auch hätte anders laufen können und müssen. In ihm wächst der Plan, mehr und mehr Macht innerhalb der Rebellenstrukturen zu erlangen und Bashir, der einer ihrer Führer ist, davon zu überzeugen, das alte Imperiums mit Hilfe der Romulaner wieder aufzubauen.

2373: Gerade rechtzeitig, wird die ISS DEFIANT / NX-74205 fertig gestellt, als die Rebellen davon erfahren, dass eine große Allianzflotte auf dem Weg nach TEROK NOR ist, um die Station zurückzuerobern. Belar nimmt mit Unmut zur Kenntnis, dass Captain Benjamin Sisko von der anderen Seite, maßgeblich an der Fertigstellung des Schiffes beteiligt ist und somit die Rebellion vor dem Untergang bewahrt hat. Dennoch lässt Belar nicht von seinen Plänen ab. Der Allianzregent, kann in der daraufhin folgenden Schlacht zurückgeschlagen werden.

2374: Belar heiratet aus Kalkül, eine Waffenspezialistin von Trill, Namens Sendra Kitaren. Es ist keine Ehe aus Liebe, sondern nur, um seine Macht weiter auszubauen, da Sendra Bashir sehr nahe steht. Nun gehört Belar zu Bashirs engsten Verbündeten. Es gelingt ihm, Bashir, der ein machthungriger Despot ist, von seinen Plänen zu überzeugen und gemeinsam beginnen sie, die Rückeroberung der Erde und anschliessend die Vernichtung der Föderation zu planen. Mit Sendra teilt er hin und wieder das Bett, sein Interesse an ihr ist allerdings nur von sexueller Natur, was auf Gegenseitigkeit beruht und weil sie sich durch ihn einen großen Aufstieg erwartet, der sie sozial absichert.

2375: Regent Worf wird überraschend von einer Trill aus dem Heimischen Universum und ein paar Ferengi von der anderen Seite gefangen genommen. Die Allianz stürzt daraufhin ins Chaos, da jeder einzelne Gouverneur, Flottenkommandant oder Intendant auf die Regentschaft aus ist, bekämpfen sie sich nun gegenseitig. Ein Bürgerkrieg bricht aus.

2376: auf vielen Planeten der Allianz brechen Unruhen und Revolten von Seiten der Unterdrückten aus. Die Rebellion erhält sehr starken Zulauf. Belar besucht unterdessen, die seit Jahrzehnten unter einer Blockade der Allianz leidenden Romulaner, die nun endlich wieder erstarken, da die Blockadeflotte abgezogen wurde, um bei den Machtkämpfen der Allianzführung zu helfen, und beginnt mit ihrer Führung, Verhandlungen über ein Bündnis, das noch im selben Jahr unterzeichnet wird. Er kann auch die Romulaner davon überzeugen, dass sie nur wegen der Föderation so lange unter der Blockade zu leiden hatten.

2378: Die Rebellen führen wieder das alte Rangsystem ein und Belar wird sofort aufgrund seiner Erfolge bei Schiffsrequirierungsmissionen und bei den Verhandlungen mit den Romulanern zum Admiral ernannt. Er erhält die Aufgabe, eine neue terranische Flotte aufzubauen und die Föderation im anderen Universum zu destabilisieren.

2380: Belar lernt Tailany Ro´Shell kennen und verliebt sich sofort in sie. Sie erwidert seine Gefühle und wird schnell zusammen mit Urisa´N zu seiner Verbündeten. Im selben Jahr reist er ein weiteres Mal in das andere Universum und überzeugt zunächst die Tholianer und die Gorn davon, dass die Föderation nicht bei Cardassia halt machen werde, jetzt, nachdem sie das Dominion geschlagen hat und ihre beiden ärgsten Rivalen als Verbündete gewonnen hat. Die Aufwiegelung der anderen kleinen Reiche des Alpha-Quadranten und Beta-Quadranten überlässt er den Gorn und den Tholians, die sehr großen Erfolg haben. Eine Liga aus verschiedenen Rassen, wird gegründet, um die Föderation zu schwächen. Belar verspricht ihnen im Namen des Imperiums, Güter und Informationen zukommen zu lassen und lässt Urisa´N als Verbindungsoffizier und Agent zurück, um weitere Baupläne von der Föderation zu stehlen.

2381: Dank der Baupläne, die bereits seit Jahren von verschiedenen Agenten des Empire und Urisa´N gesammelt wurden ist die Neue Imperiale Flotte, die im geheimen auf einer zuvor eroberten, cardassianischen Werftstation, die Belar DOMINANCE ONE, eine Anspielung auf UNITY ONE, getauft hat, bereit, die Erde zu erobern. Nicht viele Schiffe sind fertig, aber mit einem gemischten Verband aus erbeuteten cardassianischen und klingonischen Schiffen, romulanischen Kreuzern und einigen Adaptionen von der anderen Seite unter anderem die ISS TITAN, brechen die neuen Imperialen auf, um die Erde zu erobern. Dort angekommen, stellen sie überrascht fest, dass Vulkan und die Erde nur spärlich verteidigt werden. Eine Schlacht entbrennt in deren Folge, die Verteidiger aufgeben müssen. Belar und Bashir marschieren triumphal im ehemaligen Imperialen Palast, der nun vom Gouverneur der Erde genutzt wird, in Paris ein und lassen Legat Evek hinrichten. Vulkan kann im Zuge dessen, praktisch im Handstreich erobert werden. Belar tötet im Auftrag Bashirs, Großadmiral O´Brien, der für die Erde friedlichere Pläne hatte und Bashir ernennt sich daraufhin selbst zum Imperator des Neuen Terranischen Imperiums. Belar wird zum Oberkommandierenden der Flotte ernannt und behält das Kommando über die ISS ESCORT / NCC-74200 Im selben Jahr gelingt dem Imperium bereits ein erster Versuch, ein ganzes Schiff in das andere Universum zu schicken. Die ISS TITAN / NCC-80102.


Charakter:

Belar war einst, mit seinem Leben als Theta durchaus zufrieden, bis er vom Tod seiner Eltern erfuhr. Dies führte zu einer grundlegenden Charakteränderung. Seine Ziele änderten sich praktisch über Nacht. Er wollte nur noch die nötige Macht und Stärke, um sich an der Allianz zu rächen. Als er später erfuhr, dass dies alles das Ergebnis von Kirks Besuch in seinem Universum war, schwor er der Föderation Rache. Ebenso konnte er nicht akzeptieren, dass es einen weiteren Belar gibt, der schon so viel geleistet hat, was seinen eigenen Ehrgeiz in schwindelerregende Höhen katapultierte. Seine Erfolge sprechen für sich. Belar ist ein Meister in verschiedenen Kampfstilen, beherrscht das Fechten in Perfektion, im Gegensatz zu seinem Pendant von der Föderation bevorzugt er allerdings ein Katana, in dessen Gebrauch der von seiner Vertrauten Urisa'N unterwiesen wurde. Er zögert keine Sekunde, andere für seine Zwecke zu manipulieren und zu benutzen und nimmt zur Not auch deren Tod in Kauf. Bashir ist für ihn nur eine Marionette auf dem Weg zur absoluten Macht. Nur zwei Personen genießen sein vollstes Vertrauen. Urisa'N und Tailany, seine Geliebte. Dennoch ist sein Größenwahn fast schon krankhaft. Wenn er in Wut gerät neigt er dazu vorschnell zu handeln. Zu seinen Untergeben ist er nicht übermäßig streng, bringt es aber auch hin und wieder fertig, jemanden zu töten, der gerade nicht seine Meinung teilt, oder nervende Fragen stellt.


[END OF FILE]

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki