FANDOM


Die K´TINGA-KLASSE ist eine modifizierte, weiterentwickelte Variante der alten D7-KLASSE, der Klingonen. Diese Schiffsklasse wird als Schlachtkreuzer klassifiziert.

2273 stellen sich drei Schiffe dieser Klasse, darunter die IKS AMAR, einer vermeintlichen Bedrohung durch ein mysteriöses, nebelartiges Objekt, das in den klingonischen Raum eingedrungen ist. Als Reaktion auf das gewalttätige Vorgehen der Klingonen werden alle drei Schiffe vollständig zerstört. Später stellt sich heraus, dass es sich um eine gewaltige Sonde mit der Bezeichnung V'Ger handelt.

Einige Schiffe dieser Schiffsklasse werden auch als Schläferschiffe verwendet. So wird die gesamte Crew der IKS T´ONG 2290 in Stasis versetzt.

IKS Kronos One

Die IKS KRONOS I

2293 soll die IKS KRONOS I, den klingonischen Kanzler Gorkon zur Erde bringen und wird von der USS ENTERPRISE / NCC-1701-A]] eskortiert. Auf dem Weg dorthin wird sie jedoch von einem getarnten Bird-of-Prey attackiert, um einen Angriff der Eskorte vorzutäuschen. Kanzler Gorkon wird während dieser Attacke durch ein Überfallkommando ermordet, was der Crew der ENTERPRISE untergeschoben werden soll. Später erweist es sich jedoch als Teil der Khitomer-Verschwörung.

Teechnische SystemeBearbeiten

Die K´TINGA-KLASSE entspricht dem typischen Design klingonischer Raumschiffe und verfügt über eine Art „Kopf“ den ein langer „Hals“ mit dem Hauptrumpf verbindet, von dem aus im weitesten Sinne flügelartige Ausleger abgehen.


AntriebssystemeBearbeiten

Die K´TINGA-KLASSE verfügt über zwei Impulstriebwerke am Heck, sowie zwei Warpgondeln an den Flügelenden. Raumschiffe dieser Baureihe strahlen bei normalem als auch getarntem Betrieb ein charakteristisches Niveau von Tetryonen ab, anhand derer ihr Schiffstyp identifiziert werden kann.


VerteidigungssystemeBearbeiten

Im 23. Jahrhundert sind die Schiffe der K´TINGA-KLASSE mit Photonentorpedos als einziges Waffensystem ausgestattet. Neben einer charakteristischen vorderen Rampe, ist auch am Heck eine solche Torpedorampe zu finden.

Die Schiffe der K´TINGA-KLASSE verfügen, wie einer ihrer Nachfolger, die NEGH´VAR-KLASSE, über zwei schwere Disruptorkanonen, mit denen sie die Schutzschilde der Gegner stark schwächen können. Diese sind am vorderen Ende der Flügel angebracht. Taktisch kann diese Klasse (eventuell mit ersten Aufrüstungen) problemlos mit den deutlich größeren Kreuzern der Excelsior-Klasse mithalten.

Im 24. Jahrhundert wird ihre Bugtorpedorampe durch eine weitere Disruptorkanone ersetzt.

Weiterhin sind Schiffe dieser Klasse mit der obligatorischen Tarnvorrichtung ausgestattet. Diese weist bei den ersten Produktionsreihen Schwächen bei der Abschirmung von Gammastrahlung auf.

Im 24. Jahrhundert kann ein metaphasischer Scan die Tarnung einer K´TINGA-KLASSE durchdringen.


Bekannte Schiffe der K´TINGA-KLASSEBearbeiten

  • IKS AMAR
  • IKS B´MOTH
  • IKS GR´OTH
  • IKS KLOTHOS
  • IKS KRONOS I
  • IKS T´ONG

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki