FANDOM


Mrassj2.jpg
Vorname:M´Rass
Nachname:
Rang:Lieutenant Senior-Grade
Organisation:Sternenflotte
Position/Kommando(Raumschiff):USS ESTRELLA DEL ALBA / NCC-2011
Position/Kommando(Raumstation):[[]]
Position/Kommando(Flotte):Sternenflotte
Position/Kommando(Planetenbasis):[[]]
Geschlecht:weiblich
Spezies/Heimatplanet:Caitianerin/Cait
Alter:39 Jahre Terra-Standard
Groesse:1,82 Meter
Gewicht:74 Kilogramm
Hautfarbe/Haarfarbe:schwarzes Fell/
Augenfarbe:grün-gold
Auffaelligkeiten:keine
Vater:Frachterpilot
Mutter:Systemanalytikerin
Geschwister:Schwester: 1 ; Bruder: 1
Lebenspartner:
Familienstand:wechselnde Partner
Kinder:4
Hobbies:Jagdspiele, Holzschnitzerei (mit leidenschaftlichem Kralleneinsatz)


Lebenslauf:

2342: Geboren auf Cait als eines von 3 „Wurfgeschwistern“

2356: Schulabschluss. Dass sich M´Rass schon mit 14 Jahren für ein Studium qualifiziert, verdankt M’Rass nicht nur ihrem hohen IQ, sondern vor allem dem Caitianischen Schulsystem mit viel Einzelunterricht und einem auf die individuellen Fähigkeiten abgestimmten Lehrplan. Sie schreibt sich zunächst an einer renommierten Universität auf ihrer Heimatwelt ein.

2358: Nach dem Grundstudium Wechsel an die Zefram-Cochrane-Universität bei Alpha Centauri.

2360: Graduiert als „Master of Science“ im Fach Quantenphysik mit der bestmöglichen Note

2363: Promotion.

2364: Nach einem knappen Jahr Auszeit, das M’Rass für Reisen durch die Galaxie und andere Selbstfindungstrips nutzt, beginnt sie ihre Forschungstätigkeit am Max-Planck-Institut für Astrophysik und Temporalmechanik auf der Erde. Dort arbeitet sie an verschiedenen ambitionierten Projekten mit und entdeckt ihr Interesse für Subraumharmonik und Temporale Phänomene. Sie qualifiziert sich für die Sternenflotte, die die beste Ausbildung in diesen Fachbereichen bietet. Außerdem reizt sie das Abenteuer.

2366: Geburt ihrer vier Kinder und Mutterschaftsurlaub. Als Mama stößt M’Rass allerdings schnell an ihre Grenzen, die Kleinen wachsen bei ihrer Familie auf Cait auf.

2368: M’Rass bewirbt sich erfolgreich bei der Sternenflottenakademie.

2372: Abschluss der Akademie. Versetzung als Ensign auf die USS VOLTAIRE einem Forschungsschiff der GALAXY-KLASSE.

2373: Nur ein Jahr nach ihrer Graduierung bricht der Dominion-Krieg aus. Die hauptsächlich auf Forschung spezialisierte Crew ist mit der Situation überfordert. Am Anfang auch M’Rass. Sie entwickelt jedoch ausgezeichnete Nahkampf-Fähigkeiten und zeigt, was der Spruch „Leg dich nie mit einem Caitianer an“, bedeutet. Sie gewöhnt sich z.B. an, in einer höher gelegenen Position (bei Außeneinsätzen z.B. auf einem Felsen oder Baum) zu lauern und ihren Gegner zielgerichtet anzuspringen, was ihr den Spitznamen „Sturzkampfflieger“ einbringt. Außerdem war sie dafür berüchtigt, Jem´Hadar Soldaten die White-Schläuche durchzubeißen und sie damit lahmzulegen, bevor sie ihnen die Kehlen aufgerissen hat. Nicht nur der Feind verurteilt ihre Methoden als hinterhältig und brutal. Nichtsdestotrotz hat M’Rass auf diese Weise Vielen das Leben gerettet, u.a. ihrem Captain.

2374: Beförderung zum Lieutenant Junior-Grade.

2376: Als die USS DEFENDER nach dem Krieg u.a. für Forschungsaufgaben eingesetzt wird (was sich dank der Interphasen-Tarnvorrichtung anbietet), wird Captain Lairis, die eine gute Freundin des Captains der Voltaire ist, auf M’Rass aufmerksam und rekrutiert sie für ihr neu eingerichtetes Forschungslabor. Die Caitianerin, die keiner Herausforderung wiederstehen kann, nimmt sofort an. Im Lauf der Jahre arbeitet sie sich zum stellvertretenden Wissenschaftsoffizier hoch.

2379: Beförderung zum Lieutenant Senior-Grade und stellv. Wissenschaftsoffizier.

2377-81: M’Rass beginnt eine heiße Affäre mit den Chefingenieur der USS DEFENDER / NX-74958-A, Lieutenant-Commander Marc van de Kamp. Er glaubt, in ihr endlich die Frau fürs Leben gefunden zu haben – um so enttäuschter ist er, als er herausfindet, dass er nicht ihr Einziger ist. Für Caitianer ist es kein Tabu, mehrere Partner gleichzeitig zu haben – aber als M’Rass klar wird, wie sehr sie Marc dadurch verletzt hat, tut es ihr sehr leid. Um die Wunden auf seiner Seite nicht noch mehr zu vertiefen, beantragt sie ihre Versetzung – sehr zum Ärger von Captain Lairis Ilana.

2381: Nach einer Schlacht gegen die Gorn, die das Schiff stark beschädigt hat, steuert die DEFENDER UNITY ONE an (zwecks Reperaturarbeiten). Dort erfährt Lairis von der Havarie der USS ESTRELLA DEL ALBA / NCC-2011, die u.a. das Leben des Wissenschaftsoffiziers gefordert hat. Angesichts der schweren Schäden und der personellen Situation auf der ESTRELLA stimmt Lairis schließlich der Versetzung von M’Rass zu.


Medizinische Einträge:

  • - Bekam bei ihrer ersten Schwangerschaft gleich Vierlinge. Ließ sich danach sterilisieren.


Auszeichnungen:

  • - Daystrom-Urkunde
  • - Dominionkriegs-Abzeichen
  • - Diverse zivile wissenschaftliche Awards


Charakter:

M´Rass ist die freundlichste und friedfertigste Person – solange sie keiner ärgert. Dass sie auch zur Furie werden kann, hat man u.a. im Dominionkrieg gemerkt. Obwohl sie ein geselliges und umgängliches Lebewesen ist, gibt sie nur wenig Privates von sich preis, so dass sie sich immer eine Aura des Geheimnisvollen bewahrt. Als Katzenartiges Wesen hat sie wenig Sinn für Hierarchie, weshalb sie einen kameradschaftlichen und lockeren Führungsstil pflegt. Damit ist sie auf der DEFENDER (wo es nur ein kleines, von Beginn an eingespieltes Forschungsteam gab), sehr gut gefahren. Auf der ESTRELLA hingegen wird ihre Kollegialität anfangs mit Führungsschwäche verwechselt – zumal dienstältere Wissenschaftsoffiziere (mit teils beachtlichem Ego) auf ihren Posten gehofft hatten. Denen zeigt sie schnell die Krallen (manchmal auch wortwörtlich), anfangs schießt sie dabei über das Ziel hinaus. Vorgesetzte treibt sie ab und an zur Weißglut mit sehr direkten Meinungsäußerungen oder eigenmächtigen Aktionen, aber sie geht nie soweit, dass Disziplinarmaßnahmen gegen sie nötig werden. Sie ist sehr flexibel und probiert immer gern etwas Neues aus. Auf der anderen Seite ist sie von einer Aufgabe schnell gelangweilt, wenn es in Routine ausartet. Die Forschung ist das Wichtigste für sie und hat Priorität vor ihrer Sternenflottenkarriere. Wenn eine Projektidee sie richtig gefangen nimmt, kann sie ziemlich abgelenkt und zerstreut sein. Steht auf Kriegsfuß mit der Bürokratie.

M’Rass steht – wie viele Caitianer – nicht sonderlich auf feste Bindungen. Sie ist sehr unabhängig und schätzt ihre Freiräume über alles. Außerdem ist sie fest überzeugt, dass keine Liebe ewig dauert und genießt die Sache, so lange es schön ist. Außerdem ist sie polygam veranlagt (was auch nicht selten ist bei ihrer Rasse) und sexuell sehr experimentierfreudig (darf gern eine andere Spezies sein, solange es irgendwie kompatibel ist ^^). Seit dem Dominionkrieg ein unbewusstes Bedürfnis nach Tarnung: Sie bevorzugt schwarze Decken oder schwarze Sitzmöbel, auf denen man sie nicht sofort sieht. Ein geflügelter Spruch auf der DEFENDER: „Ist M’Rass hier?“ – „Yap, der Stuhl hat Augen“. Die Caitianerin Läuft in ihrer Freizeit an liebsten textilfrei herum. Ihr unschuldiges Argument „Ich hab doch Fell“ überzeugt leider nicht jeden. Sie hasst die Spitznamen „Kitty“ und „Pussycat“. Gerade noch akzeptiert wird „Miez“. M´Rass wird für ihr Leben gern gestreichelt und schnurrt dabei .

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki