FANDOM


Maskansiche Pocken sind eine Virusinfektion, die sich durch extrem hohes Fieber, Pusteln am ganzen Körper zeigt.

Erstes AuftretenBearbeiten

Registriert wurde diese Krankheit zum ersten Mal 2362 in der Kolonie Maskan II, deren Nahrunsgvorräte damit versuecht waren. Wie der Virus entstanden ist, ist aber unbekannt. Aufgrund der hohgen Muatationsrate wird angenommen dass er sich entweder durch die Verbindung zweier bereits bekannten Virenstämme entwickelt hat oder aber aus einen Labor stammt.

BehandlungBearbeiten

Beim ersten Auftreten wurden zu allererst nur die Symptome behandelt. besonders das hohe Fieber, dass bei einen Menschen auf bis zu 41 Grad ansteigen kann, lässt sich nur schwer unter Kontrolle bekommen. Aufgrund der hohen Mutationsrate ist eine konventionelle Antikörpertherapie nahezu unwirksam.

Erst Professor Markus Volais, der Chefviruloge des Lazarettschiffes USS Crockett fand heraus, dass der Virus im allgemeinen schlecht auf Dosen von Deltastrahlen reagiert. jedoch ist das Immunsystem des Patienten meist so sehr geschwächt, dass diese Therapie nur vorsichtig angewendet werden kann. Teilweise dauert es bis zu drei Wochen, bis der Patient vollständig genesen ist.

AnmerkungenBearbeiten

Aufgrund der hohen Ansteckungsrate ist diese Kramkheit gemäß der Seuchenverordnung der Föderation meldepflichtig.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki