FANDOM


Operation Abrechnung war eine nichtgenehmigte Operation der Kommandanten der 12. Flotte, der 16.Flotte und der 20.Flotte der Sternenflotte im Jahre 2386. Alle 3 Flotten wurden in der 1. Schlacht um das Tannenberg System schwer dezimiert. Nach dem Ende der Schlacht entschlossen sich deshalb die Kommandanten der Schiffe zu einem durch das Flottenkommando ungenehmigten Angriff auf die Rafinarien der Silitheren im Nachbarsystem. Während der Attacke nutze die zusammengesetzte Flotte als Taktik, Asteroiden des Felds einzusammeln und auf Kollisionskurs mit den Raffinarien zu bringen. Die ersten 2 Raffinarien wurden durch dieses Bombardement nach etwa 3 Stunden zerstört. Die nächste angegriffene Raffinarie konnte allerdings den Angriff überstehen bis eine Verteidigungsflotte der Silitheren auftauchte. Diese Flotte führte zu einem vorübergehenden Abbruch des Angriffs. Die vereinte Flotte sammelte sich wieder und griff danach ein letztes Mal an. Ein Großteil der Schiffe der 12. Flotte wurde bei dem Angriff vernichtet und die 16. Flotte wurde komplett zerstört. Durch den Einsatz gelang es aber, die strategisch wichtigen Rafinariekomplexe der Silitheren auszuschalten, was dazu führte, das die Silitheren vorübergehend aus dem Tannenberg System weichen mussten, was die Föderation zu einer Wiedereinnahme des Systems verhalf.

Die überlebenden Schiffe der Flotten wurden alle der 12. Flotte unterstellt, während man die beiden anderen Flotten erst 2 Jahre später neu besetzte. Die 12. Flotte wurde daraufhin ein halbes Jahr lang repariert und man begann ein Umstrukturierungsprogramm, bei dem die Ragnarok in die Flotte eingegliedert wurde.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki