FANDOM


CanonBearbeiten

RaumstationstypenBearbeiten

Non CanonBearbeiten

Theorien des SF3DFF-ForumBearbeiten

Planung einer RaumstationBearbeiten

Eine wichtige Frage der Gesamtplanung, die beim Stationsbau wichtig sind ist wahrscheinlich die Frage, was an Infrastruktur von Hilfskostenstellen (Kostenstellen, die Dienstleistungen für andere Kostenstellen tätigen.) benötigt wird und wo vielleicht so eine Infrastruktur schon vorhanden ist. Zum Beispiel wird eine Station zur Entwicklung neuer Antriebstechnicken wahrscheinlich eher neben eine Werft gebaut als irgendwo anders hin, denn in der Werft können die Entwicklungen direkt getestet werden.

Raumstationen selbst sind ihrerseits als Hilfskostenstellen für Raumschiffe anzusehen, unter Anderem für Wartung und Nachschublieferungen und müssen deshalb eine lange Zeit autark ohne Kontakt mit Raumschiffen operieren können.

Zudem können einige Raumstationen dazu dienen, Raumschiffen zu helfen große Strecken zu überwinden, zum Beispiel zwischen mehreren Galaxien. Generell dienen solche Stationen als Verbindungen zu ganz unbekannten Raumgebieten.

Deshalb sind Produktionsstraßen als Hilfskostenstellen der Raumstation ideal.

Stationen die zu konkret sich nur mit einer ganz speziellen Aufgabe befassen sind ökonomisch aus Gründen der Nachhaltigkeit als extrem ineffizient zu betrachten und deshalb zu vermeiden. Ganz auszuschließen sind solche Stationen aber nicht.

Neben so etwas gibt es in der Föderation auch zivile Raumhabitate, wo die Sternenflotte eine geringere Befugnis hat und das Sicherheitslevel ein wenig geringer ist, da diese Raumhabitate weniger strategisch wichtig sind. Diese werden dann von Beamten oder zivilen Bürgermeistern geleitet.

EnergieversorgungBearbeiten

Da Solarenergie eine beinahe überall verfügbare Energieform ist, verfügen viele Sternenflottenstationen über Solarzellen. Zusätzlich sind die meisten Stationen mit Fusionsreaktoren ausgestattet um im Falle von erhöhten Bedarf (z.B. bei einem Angriff) die Versorgung zu gewährleisten.

TransportBearbeiten

Da Aufzüge stecken bleiben können sind große Bereiche der Raumstationen mit Rolltreppen und Laufbändern ausgerüstet, da sie den Komfort und die Effizienz eines Aufzuges verbinden mit der Sicherheit einer normalen Treppe. (Bei der es sowieso das Problem gäbe, tausende Leute von einer über 80 Stockwerke großen Station zu evakuieren. Durch die Enge von Treppenhäusern entstünden sowieso auch noch die Gefahren von Massenpaniken.)

Die Treppen dienen auch als verbesserte Möglichkeit zur Evakuierung da wegen der geringen Größe der Jeffries Röhren es extrem problematisch ist, die ganze Besatzung nur über sie evakuieren zu wollen.Wenn die Crew erst einmal durch ein Labyrinth von Röhren klettern müsste um zu Rettungskapseln zu gelangen währe das ausserdem ein großes Sicherheitsrisiko, da im Chaos sich manche Leute verlaufen könnten.

Fluchtkapseln sollten möglichst an vielen Punkten zu finden sein, also auch in Kernbereichen um Laufwege bei einer Evakuierung auf ein Minimum zu halten.

SicherheitsrisikenBearbeiten

Umweltsysteme und SteuerungssystemeBearbeiten

Da Umweltsysteme genau so wie Steuerungssysteme die Lebenswichtigsten Bereiche einer Station sind gibt es auch bei zivilen Stationen extra Sicherheitsmaßnahmen gegen Sabotage. Es könnten sogar jugendliche Computerhacker versuchen, Sabotage anzurichten. Deshalb sind diese Systeme häufig eigene Kreisläufe die nur indirekt mit dem Hauptnetz der Station verbunden sind. Ausserdem versucht die Sternenflotte Details bezüglich des Sicherheitssystems so weit wie es möglich ist Geheim zu halten.

Absturz einer Raumstation auf einen PlanetenBearbeiten

Der größte anzunehmende Unfall beim Betrieb einer Raumstation währe der Absturz der Raumstation auf eine Planetenoberfläche. Es ist davon auszugehen, dass die meisten Stationen der Sternenflotte nicht von der Atmosphäre eines klasse M Planeten zerstört werden könnten sondern als Geschoss mit kinetischer Wirkung auf die Oberfläche treffen könnten. Falls dann noch Antimaterie in der Station vorrätig war könnte sich der Schaden um ein Vielfaches potentieren. Deshalb sind die Antimateiremengen auf einer Station auch reduziert im Vergleich zu anderen Einrichtungen und der Strom wird vornehmlich aus Kernfusion gewonnen.

Selbst eine Station ohne geladene Antimaterie könnte im ungünstigsten Fall das Leben eines Planeten komplett auslöschen.

Deshalb muss Vorsorge für so einen Fall getroffen werden. Es besteht auch die Gefahr, das Terroristen so etwas versuchen können als Anschlag. Um solche Katastrophen zu verhindern existieren deshalb Sicherheitssysteme. Gleichzeitig gibt es Mechanismen, die eine ungefährliche "Entsorgung" einer Station ermöglichen.

QuellenBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki