FANDOM


Antonov sidecol2.png

Die Yuri Antonov ist ein ziviles Bergungs- und Forschungsschiff mit dem Schwerpunkt auf geologischen Missionen.


GeschichteBearbeiten

Ursprünglich wurde die Antonov von Colonel Moses Abramovich Petrenko (United Earth Space Probe Agency) 2268 als reines Bergungs-Schiff für den zivilen Sektor gebaut, das dank seiner stabilen Außenhülle und der starken Traktorstrahl-Generatoren auch hin und wieder von der Sternenflotte angefordert wurde. Aufgrund ihrer Eigenschaften war und ist die Yuri Antonov in der Lage, Objekte auch aus der Atmosphäre von Gasriesen zu bergen, deren Druck selbst durchschnittlische Sternenflottenschiffe nicht lange standhalten können.

2310 wurde die Antonov mit der offiziellen Begründung, sie sei technisch veraltet aus dem Verkehr gezogen; Gerüchten zufolge soll sie aber noch einige Jahre weiter als Einsatzschiff für Spezialeinheiten der Föderation gedient haben.

2373 entdeckte eine Gruppe privater Abenteurer die fast vollständig ausgeschlachtete Hülle der Antonov und setzte den Enkel ihres einstigen Erbauers und Kommandanten, Captain Yosef Isaacovich Petrenko, über den Fund in Kenntnis. Dieser willigte in eine massive Umrüstung ein, welche von der damals noch sehr jungen Ingenieurin Samantha Tappert geleitet wurde und etwa zwei Jahre nach Entdeckung der Hülle begann. Aufgrund des entfernten Innenlebens mussten sämtliche Komponenten neu gebaut werden, was mit der Technologie des 24. Jahrhunderts eine erhebliche Platzersparnis bedeutete und neben der ursprünglichen Bergungsfunktion noch einen weiteren Einsatz als geologisches Erkundungs-Schiff ermöglichte.

2383 absolvierte die Antonov unter dem Kommando Yosef Petrenkos ihren zweiten Jungfernflug; trotz der neuesten für den Zivilbereich erhältlichen Technologie war die Innenausstattung zum größten Teil im alten Retro-Design des 23. Jahrhunderts gehalten, was auch den Einsatz mechanischer, aber verschleißfreier Bedienelemente mit einbezog.

Seitdem ist die Antonov mit wechselnder Mannschaft unterwegs; 2384 erfolgte noch eine kleine korrigierende Umrüstung, bei welcher einige als zu komplex geltende Komponenten durch einfachere, aber robustere Elemente ausgetauscht wurden.


Technische DatenBearbeiten

  • Länge: 70 Meter
  • Breite: 60 Meter (Rumpf: 20 Meter)
  • Höhe: 20 Meter
  • Decks: 6
  • Besatzung: 8 (ursprüngl. Konfiguration); 14 (Refit)
  • Passagiere: Keine (urspr. Konfig.); 20 (Refit)
  • Maximalgeschwindigkeit: Warp 6,99 (urspr. Konfig.); Warp 9,35 (Refit)
  • Shuttles: 0, nur Rettungskapsel (urspr. Konfig.); 1 Stück (Refit)
  • Defensiv-Systeme: Schilde, verstärkte Hülle (urspr. Konfig.: 20 Zentimeter Duranium-Termium; Refit: 7 Zentimeter Tetraburnium)
  • Offensiv-Systeme: Keine
  • Sonderausstattung: Verstärkte Traktorstrahl-Generatoren, nach Refit auch Sondenabschuss-Vorrichtung und Phaserbohrer für geologische Untersuchungen sowie Bodenhangar für Erkundungsfahrzeuge in vorderem Unterdeck

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki