FANDOM


Das Sakkaranische Imperium hat seinen Ursprung in unserer Galaxis. Genauer gesagt, im Beta-Quadranten. Vor 10 000 Jahren umfasste das Sakkaranische Imperium den gesamten Beta, und einen ganzes Stück des Deltaquadranten. Ihre Heimatwelt nannte sich Sakkara Prime, der nach ihrer Göttin Sakkara (die Sonne im System) benannt war. Der Planet heisst heuet Bru'Nay und beherbegt heute eine neue Zivilisation. Auf dem Höhepunkt seiner Macht, drangen die Sakkaraner in den Alpha Quadranten vor und nahmen einige Planeten ein. Bis sie auf die Organier gestossen sind. Als sie versuchten die Organier zu erobern, wurde die gesamte Flotte ausgelöscht. Als die Organier erfuhren, wie sehr der Betaquadrant und die anderen eroberten Sektoren unter der tyrannei der Sakkaraner litten, setzten sie dem damaligen Imperator ein Ultimatum. Das gesamte Sakkaranische Imperium hatte nun 1000 Jahre Zeit, die Galaxis zu verlassen. Nach einer weiteren vernichtenden Niederlage, die das Imperium an den Rand der Vernichtung geführt hatte, entschied der damalige Imperator den Exodus vorzubereiten, weil die Organier einer Blockade um Sakkara Prime errichtet hatten, um ihrer Drohung mehr Nachdruck zu verleihen. Alle Ressourcen des Imperiums wurden verwendet um innerhalb von 1000 Jahren 50 Stadtschiffe zu bauen, die das gesamte Volk der Sakkaraner beherbergen sollten. Als die Sakkaraner endlich die Galaxis verließen, waren die unterdrückten Völker frei. Auf dem Planeten Sakkara siedelten sich weitere 1000 Jahre später die Bru'Nay an. ein friedliches Volk, bestehend aus Wissenschftlern, Bauern, Künstlern und Diplomaten. Die Bru'Nay verfügen über keinerlei Militär und betreiben nur gering die Raumfahrt. Das heutige Bru'Nay liegt im Territorium der Romulaner. Sie gelten zwar als Protektorat sind allerdings mehr oder weniger auf sich alleine gestellt. Es gibt auf dem Planeten zwar eine romulanische Garnison und einen Gouverneur, doch mischen sich die Romulaner eher selten in die Angelegenheiten des für sie uninteressanten Volkes.

Wärend des 9000 jährigen Exils im dünn besiedelten Raum zwischen den Galaxien unterwarfen die Sakkaraner zwei Völker. Die KaharI, die ihnen als Kriegerkaste dienen, dem Imperator ewige Lehenstreue geschworen haben und ihre Flotte der Sakkaranischen Stadtschifflotte angeschlossen haben und die eher primitiven UtarI die dem Imperium als Sklaven dienen, um die Dreckarbeit zu verrichten. Die herrschende Kaste sind selbstverständlich die Sakkaraner. Der heutige Imperator Lo'Tek XII. entdeckte vor einhundert Jahren in den gewaltigen Archiven des Hauptstadtschiffs "Sakkara I" die Koordinaten und die Geschichte seines Volkes. Nach einer Unterredung mit der hohen Pristerin des Ordens der Sakkara entschied er, in die Heimat zurückzukehren und die Galaxis erneut zu erobern.

Technologisch haben sich die Sakkaraner kaum seit damals weiterentwickelt. Allerdings sind sie noch heute aus Sicht der Föderation und sogar des Dominion um mindestens 200 Jahre voraus. was sie zu einem sehr gefährlichen Gegner macht.

Die Kaiserliche FamilieBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki