FANDOM


San Francisco ist eine Weltstadt der Erde und liegt an der Westküste des nordamerikanischen Kontinents, direkt am Golden Gate - einer Meerenge des pazifischen Ozeans. Die wandlungsfähige Stadt, die heute vor allem als Sitz der Sternenflotte und des Föderationsrats bekannt ist, wurde nach dem Heiligen Franziskus benannt und hat sich im Laufe der Jahrhunderte oft verändert, dabei aber nie den sympathisch multikulturellen Flair verloren, der diese Stadt - genau wie der häufige morgendliche Nebel - seit ihrer Gründung umhüllt.


San FranciscoBearbeiten

Die erste Stadt, die man bei einem Besuch auf der Erde wahrscheinlich zu Gesicht bekommt, ist - natürlich -, San Francisco - die Heimat des Sternenflotten-Kommandos, der Akademie, und Sitz des Föderationsrat. Die Bürger von San Francisco - oder der "Bay Area", wie der Ort meist genannt wird -, sind an den Anblick von außerirdischen Besuchern, Sternenflotten-Offizieren und Kadetten, die die Straßen bevölkern, gewohnt. Tatsächlich emfpinden sie einen beträchtlichen Stolz in Bezug auf den Sitz solch wichtiger Institutionen in ihrer Heimat, weshalb sie entsprechend gastfreundlich und gut aufgelegt sind.

Viele von San Franciscos Destrikte waren früher Nachbarstädte, die einfach absorbiert wurden, während die Stadt rund um die Bay Area weiterwuchs. Darunter gehören auch Oakland, Palo Alto, San Jose und San Bruno. Dank dem ausgedehnten Netzwerk an Transportern, Shuttlebüssen und Magnetischen Zügen ist das Reisen von einem Teil der Stadt zum anderen längst kein nennenswertes Problem mehr.

Nicht zuletzt durch diese Assimilation der Nachbarorte zeichnet sich die Stadt seit jeher durch eine bemerkenswerte und äußerst buntgemischte Vielfalt an Kulturen und Lebensstilen aus - kaum ein Viertel gleicht dem anderen. Geschäftsbereiche wechseln sich beständig mit folklorischen Distrikten ab. Viele dieser Distrikte scheinen aus einer anderen Zeit zu stammen; sind etliche Gebäude doch Jahrhunderte alt - und stehen aufgrund ihrer besonders archaischen Architektur somit in starkem Kontrast zu Neubauten oder den fremden Stilen außerirdischer Gebäude. Somit variiert selbst die Architektur von Straße zu Straße.


Geschichte
Bearbeiten

San Francisco's Geschichte ist reichlich stürmisch, trägt aber zum einzigartigen Charme der Stadt bei. Der Ort begann als Hafenstadt, die von einer menschlichen Nation namens Spanien im späten 18. Erd-Jahrhundert gegründet wurde, aber etwa 70 Jahre später - wie der Rest der als Kalifornien bekannten Region -, von einer anderen menschlichen Nation Namens Die Vereinigten Staaten von Amerika erobert wurde. Die Stadt wuchs anschließend rasch in Größe und Wichtigkeit, machte sie ihre Lage doch zu einem perfekten Hafen während der Blütezeit der Segelschiffe.


Ein massives Erdbeben zerstörte weite Teile der Stadt im Jahr 1906, aber die unternehmungsfreudigen Bewohner bauten ihre Heimat schnell wieder auf, größer und besser, als je zuvor. Im späten 20 Jahrhundert wurde die Stadt nicht nur wirtschaftlich sehr wichtig, sondern auch kulturell. Im nahegelegenen Silocon-Valley wurden einige der bedeutensten Entwicklungen in der Computertechnologie gemacht, und San Francisco diente als Dreh- und Angelpunkt dieses Handelsbereichs. Während der eugenischen Kriege diente die Stadt als wichtige Versorgungsbasis für die Streitkräfte von Amerika und der vereinten Nationen, die Kahn Noonian Singh und eine Supermänner bekämpften.


Die Nachfolgende Zeit war eine düstere, das Glück der Stadt verblasste. Geschüttelt von Depression und den Auswirkungen der eugenischen Kriege, sah sich das Land in einem seiner dunkelsten Kapitel gezwungen, im Jahr 2020 Schutzzonen und Zufluchtsdistrikte zu errichten, um mit der Schwemme an Obdachlosen und unzufriedenen Arbeitslosen fertig zu werden. Eine der ersten und größten dieser Zonen wurden im südlichen Teil von San Francisco errichtet, bis dort im Jahr 2024 die Bell-Aufstände wüteten, die zur Auflösung jener Gebiete führten.


Anschließend folgte der dritten Weltkrieg, der auch San Francisco schwer verwüstete. Aber die unerschütterlichen Bewohner der Stadt gehörten zu den ersten auf der ganzen Welt, die ihren Mut zusammennahmen, die Nachwirkungen des Krieges einfach abschüttelten und genau wie ihre Vorfahren es nach dem großen Erdbeben von 1906 taten, mit dem zügigen Wiederaufbau ihrer Heimat begannen - was San Francisco letztendlich zum ersten und wichtigsten Anlaufpunkt der neugegründeten Vereinten Erd-Regierung machte, und schließlich zum interplanetaren Zentrum, als Zefram Cochranes Warpflug im Jahr 2063 zum Erstkontakt mit den Vulkaniern führte. San Francisco wurde zur Weltstadt, die das Raumflottenprogramm und ihre Akademie beherbergte, und schließlich den Föderationsrat.


Erforschung der StadtBearbeiten

Die meisten Besucher werden die Stadt wahrscheinlich durch das Presidio betreten, da dort die Haupttransportsysteme verlaufen. Der Verlockung, von dort aus die Stadt zu erforschen, wird aufgrund der angenehm frischen Luft, des herrlichen Klimas und der atemberaubenden Aussicht auf die Bay Area kaum zu wiederstehen sein. Das Presidio war früher ein wichtiger Militärstützpunkt in strategisch günstiger Lage an der Spitze der Halbinsel, direkt am Golden Gate -, wo sich heute die Golden Gate-Bridge befindet, dem berühmten Wahrzeichen der Stadt und Hauptzugang in die Bucht von San Francisco. Heute befinden sich auf dem Presidio das Sternenflotten-Kommando, der Föderationsrat und die Sternenflotten-Akademie. Von dort aus bewegt man sich am besten in südliche Richtung und lässt sich von den verschiedenen Dürften, der eigenen Neugierde oder einem der Tipps der Bewohner leiten. Und stellen sie sicher, ein paar Blumen im Haar zu tragen.


SehenswürdigkeitenBearbeiten

San Francisco wartet mit furchteinflößend vielen Attraktionen auf, die selbst den verschiedensten Geschmäckern und Interessen einiges bieten werden. Fishermans Wharf mit seinen zahlreichen Geschäften, Chinatown mit den exquisiten Restaurants, der japanische Teegarten, der Alamo Square mit seine historischen Gebäuden im viktorianischen Stil, und der Badestrand Baker Beach sind nur einige der interessantesten Orte. So richtig los geht es erst beim South Market und im Haight-Ashbury- Mission- und Castro-Distrikt, in der es unzählige Geschäfte, Clubs, Theater, Tavernen und Restaurants gibt, die vor allem bei Nacht zu wahrem Leben erwachen. Wer sich stattdessen lieber an der schönen Natur begeistern, Wandern, Schwimmen, oder Klettern will, kann die Stadt zu Fuß über einen der zahlreichen Wanderwege verlassen, oder sich ein Shuttle mieten, um die Parks in der Nähe zu besuchen. Besonders Gebiete wie der Redwood-Tree-Park laden zum verweilen und entspannen ein. In Kurz, für was auch immer man sich begeistert, in San Francisco wird man etwas finden, das die eigenen Interessen befriedigt. Weitere Highlights im Überblick:


FöderationshalleBearbeiten

Der Föderationsrat, mit all seinen Vertretern der verschiedenen Mitgliedswelten, hat seinen Hauptsitz in der großen Föderationshalle - eines der feinsten Beispiele neomoderner Architektur in San Francisco. Der massive Rundbau existiert fast unverändert seit über zweihundert Jahren und war Schauplatz historischer Ereignisse, wie der Gründung der vereinten Föderation der Planeten unter Leitung des berühmten Entdeckers Jonathan Archer. Es findet eine tägliche, vierzig Minuten dauernde Besichtigungstour statt, die Zugang zu einigen der Büros und der obersten Gallerie gewährt, von der aus man die Ratshalle überblicken kann. Im benachbarten Ratsgebäude gehen die Botschafter und Regierungsvertreter ihrer täglichen Arbeit nach.


Sternenflotten-KommandoBearbeiten

Das Sternenflotten-Kommando ist eine der bedeutsamsten Einrichtungen der vereinten Föderation der Planet. Auf dem enormen Gelände mit seinen zahlreichen Büros und Einrichtungen wird seit jeher Geschichte geschrieben, laufen hier doch die vielen Abteilungen zusammen, die die Sternenflotte kontrollieren. Die Transportstation regelt die An- und Abreise, das gewaltige Gebäude C beherbertgt die wichtigsten Büros der Flottenkommandanten und Flottenoperationen, inklusive des massiven Operations-Zentrums. Während die meisten Bereiche des Geländes aus Sicherheitsgründen für Besucher geschlossen sind, findet regelmäßige Führungen durch die Bürogebäude, das Sternenflotten-Museum und der Halle der Helden statt. Das Besucherzentrum kümmert sich um Personen, die neu auf der Erde sind und bietet eine 45-minütige holographische Nacherzählung der Geschichte der Sternenflotte.


Sternenflotten-AkademieBearbeiten

Angrenzend am Sternenflotten-Kommando befindet sich die im Jahre 2161 gegründete Sternenflotten-Akademie. Auf dem riesigen Campus der militärisch aufgebauten Einrichtung wird die nächste Generation mutiger Forscher und Entdecker herangezogen, die regelmäßig ins Unbekannte vorstoßen, um unser Wissen zu erweitern, und das Leben in der Föderation angenehmer zu gestalten. Auch wenn viele der Gebäude aus Sicherheitsgründen für Besucher nicht zugänglich sind, laden vor allem die wunderschönen Parks, die das Arreal durchziehen, zum Verweilen und Entspannen ein, während man den Kadetten beim Nachkommen täglicher Pflichten zusehen kann, wie etwa dem Sportunterricht auf dem Paradeplatz.


Golden Gate-ParkBearbeiten

Direkt südlich vom Akademiegelände, liegt der Golden Gate-Park, ein großer und hervorragend gepflegter Erholungsbereich, der zu langen Pickniks, Wandertouren, und spontanen Spielen einlädt. Der Park bietet ein breites Angebot an Sportplätzen, Schwimmhallen, und sogar ein Museum, dass sich den frühen Künsten in der Föderation widmet. Außerdem interessant: Eine Art Kombination aus Wissenschaftszentrum, Aquarium und Zoo, genannt das Bertollini-Forum.


KulturdistriktBearbeiten

Ehemals als der Finanzdistrikt bekannt, in dem eine Vielzahl an Banken, Broker-Einrichtungen, und Bürogebäuden residierte, wurde der gesamte Bereich nach dem dritten Weltkrieg als ein Zentrum für Kultur neu aufgebaut. Schulen lehren Kunst, Museen laden zum näheren Erfoschen menschlicher Kultur ein, und Buchgeschäfte vermitteln die Geschichte der Stadt. Es gibt eine große Anzahl an Parks, Konzerten, Clubs und Ausstellungen, die einen Besuch im Kulturdistrikt jedes Mal zu einem neuen Abenteuer machen.


Strange New WorldsBearbeiten

Bei dem Strange New Wolrds handelt es sich um einen der größten holographischen Zoos des nordamerikanischen Kontinents. In der über zweihundert Quadratkilometer großen Anlage existieren unglaublich realwirkende holographische Nachbildungen oder Echtzeitübertragungen realer Tiere in speziell nachgebauten Habitaten aus allen Ecken der Föderation. Die Aufseher und Zoologen vermitteln anthropologisches und zoologisches Wissen und bieten einen Einblick in die Technologie hinter den Kulissen. Besonderes Highlight sind die "Springer" von Alpha-Centauri. Der Eintritt ist frei, der Zoo ist rund um die Uhr geöffnet.


Eine Stadt für Gourmets
Bearbeiten

San Francisco explodiert förmlich vor lauter Etablissements, in denen ein regelrechtes Universum an gastronomischen Angeboten abgedeckt wird. Mehr als ein Bewohner hat es bereits geschafft, sein Leben lang die zahlreichen Restaurants zu beanspruchen, ohne je das gleiche Geschäft zweimal zu besuchen. Andere ziehen es, sich vor ein oder zwei Favoriten aus dem reichhaltigen Angebot herauszupicken und ihnen ewige Treue zu schwören. Ein paar der beliebtesten Plätze im Überblick:


Die vier SterneBearbeiten

Vor allem bei Sternenflotten-Offizieren und Kadetten erfreut sich dieses Restaurant in der Nähe des Union Square großer Beliebtheit. Benannt nach den vier Gründungsmitgliedern der Föderation, den Menschen, den Vulkaniern, den Tellariten und den Andorianern, hat sich das Vier Sterne vor allem auf die Küche eben jener vier Welten spezialisiert. Das reichhaltige Angebot erstreckt sich sowohl über die köstlichen Pastrami Sandwiches der Erde, über vulkanische Plomeek-Suppe, bis hin zu tellaritischen Trüffelhunden. Während der Examenzeit hat das Vier Sterne rund um die Uhr geöffnet.


Der KernbruchBearbeiten

Wer sich an scharfen und heißen Nahrungsmitteln erfreut, der ist im Kernbruch genau richtig. Das Lokal befindet sich im Haight-Ashbury-Distrikt und rühmt sich damit, die schärfsten und magenforderndsten Gerichte des Alpha-Quadranten zu servieren. Besonders gefürchtet: Die vulkanische Feuerplatte - nach uralt Rezept aus der Zeit vor Surak, und der klingonische Donnerschlag. Um das Erlebnis noch zu steigern, wurden die Gravitationsplatten und Wege von den Besitzern so konstruiert und eingestellt, dass die Kunden an der Decke essen, während sie kopfüber aus den breiten Panoramafenstern die draußen vorbeiziehenden Besucher der Stadt beobachten können. Nichts für schwache Mägen!


Penkala's SteakhausBearbeiten

Der Mission-Distrikt hat viel zu bieten, aber vor allem Penkala's Steakhaus sollte bei jedem Besuch dieser Gegend auf der To-Visit-Liste stehen; werden hier doch die schmackhaftesten und berühmtesten Fleischgerichte der Nordküste angeboten. Das Penkala's ist eines der elegantesten und gefragtesten Etablissements - daher ist eine Reservierung erforderlich.


QeHlaq Pach (Die Bärenkralle)Bearbeiten

Wer sich für klingonisches Essen begeistert, wird an diesem Restaurant in der Nähe des Fisherman's Wharf nicht vorbeikommenn. Auf der Speisekarte steht sowohl Gagh in über dreißig Varationen, sowie Geschmorte Bok-Ratten-Leber, Mot'Loch, Targ-Herz, aber auch die etwas mildere Krada-Keule. Für interessierte Kunden hat der klingonische Besitzer und ehemalige Krieger Haldok stets eine von unzähligen Geschichten auf lager. Samstag Nacht ist im QeHlaq Pach die Nacht der Oper. Nicht entgehen lassen!


Sabel'sBearbeiten

Dieses preisgekrönte vulkanische Restaurant in Mountain View wird durchgehend als eines der besten seiner Art bezeichnet. Auf dem Menü befinden sich sämtliche bekannte Standard-Gerichte von Vulkan, sowie einige weitaus exotischere Speisen, unter denen sich auch viele romulanische befinden. Vulkanier, denen es nach einem kleinen Fleckchen Heimat dürstet, sind hier genau richtig.

Siehe auchBearbeiten

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki