FANDOM


Sternenflotten-Offiziere streben beständig nach Wissen und steter Selbstverbesserung. Weil es oft nicht nur ratsam, sondern auch erforderlich und vorgeschrieben ist, nach der vierjährigen Grundausbildung weiterzustudieren, bietet die Akademie, eine große Anzahl an Postgraduierungsprogrammen an – teilweise auch in Form eines Fernstudiums. Ausnahmen bilden die studienintensiven Bereiche des taktischen Trainings und der Medizin, die aufgrund ihrer zeitverschlingenden Natur vor Ort besucht werden müssen. In all diesen weiterführenden Programmen ist die Weiterspezialisierung bis hin zum Erhalt von Doktortiteln möglich. Die wichtigsten Programme im Überblick:


Taktisches Training

Das taktische Training ist eines der herausforderndsten Programme in der gesamten Föderation- und tatsächlich erreicht nicht einmal die Hälfte der Bewerber das Ende des ersten Jahres. In intensiver Theorie und Praxis wird den Studenten sowohl planetare- und interstellare Kriegsführung beigebracht, als auch die Fähigkeit auf ausweglose Situationen angemessen zu reagieren und eine Niederlage in einen Sieg zu verwandeln. Das Training findet in speziellen Anlagen statt, die sich zwar auf einem Akademie-Gelände befinden können, dem Campus selbst aber nicht angehören. Was in diesen Anlagen gelehrt wird, unterliegt strengster Geheimhaltung.


Achtung: Zum taktischen Training wird normalerweise nur zugelassen, wer das Offizierspatent erhalten hat. Es ist mit der Empfehlung eines Flaggoffiziers, und der Verpflichtung zum Beitritt zur Perimeterverteidigung oder dem Geheimdienst aber auch möglich, das taktische Training gemeinsam mit dem normalen, entsprechend angepasstem Studium zu absolvieren. Da das Training enorm fordernd ist, und keinerlei Urlaub bietet, ist dies aber sehr selten.


Historische Gefechte

Eine genaue Studie über taktische Gefechte – vom trojanischen Pferd bis hin zu den D’Kerik Clankriegen von Andor. Die Demonstration und die Fähigkeit zur Entwicklung taktischer Vorteile liegen im Vordergrund. Pflichtlektüre sind unter anderem: „Die Kunst des Krieges“ von Sun Tzu, Dunzings „Mein Feind, mein Freund“, die Werke von Napoleon Bonaparte, Ve’Tar’s romulanische Trickkiste, und General Worfs Analyse der Schlacht von Dun’Tah.


Spec-Ops-Einsätze

In diesem Kurs werden die Studenten in der Durchführung gefährlicher Geheimaufträge und Spezialkommandos geschult. Es findet ein erweitertes Waffentraining statt, sowie die Lehre von Kleingruppentaktiken – erst in Simulationen, dann in echten Einsätzen.


Erweitertes Ausdauertraining

Ein weiterführendes, härteres physisches Trainingsprogramm, um die Studenten auf spätere Langzeiteinsätze in unwirtlichem und gefährlichem Gebiet vorzubereiten. Kraft, Ausdauer, und sensorische Fähigkeiten werden ebenso geschult und erweitert, wie das taktische Urteilsvermögen.


Interstellare Kriegsführung

Wie kann man stellare Phänomene zum Vorteil nutzen? Wie gleicht man die Schwächen des eigenen Raumschiffs im Vergleich zum Gegner aus? In diesem Kurs wird den Studenten beigebracht, Pulsare, Quasare, Nebel, Quantenfelder, Binärsysteme und Subraumstörungen zur Kriegsführung zu nutzen. Nennenswerte Beispiele: Das Picard-Manöver, der Omicron-Effekt, das Riker-Manöver, das Bartez-Manöver und die Roxonianische Solarflamme. Erforderlich ist ein Grundwissen in Astrophysik.


Bodenkriegsführung

Ein Studium unorthodoxer Taktiken in Bezug auf Bodenkämpfe, inklusive der Lehre vom Nutzen der Umgebung und verfügbaren Flora und Fauna zum eigenen Vorteil. Erweiterte Überlebenstechniken mit Hauptaugenmerk auf Teamwork. Es findet eine Analyse vergangener Bodengefechte statt, sowohl in Theorie, als auch im Simulator.


Kommando- und Senioroffiziersschule

Die Kommando- und Senioroffiziersschule bereitet die Studenten auf die Einnahme einer Führungsrolle in Sternenflotten-Operationen vor – entsprechende Grundkurse und einen Rang ab Lt.-Cmdr. vorausgesetzt.


Kommandomanagement

Dieser Kurs erforscht das Kommando in Theorie und Praxis, als Wissenschaft und als Kunstform. Es wird auf die Rolle von Kommandanten in der heutigen Zeit, den hohen Erwartungen, und das erfolgreiches Management von Personal und Organisationen eingegangen.


Abteilungsmanagement

Dieser Kurs erforscht das Leiten einer Abteilung in Theorie und Praxis, als Wissenschaft und als Kunstform und lehrt das erfolgreiches Management von Personal und Organisationen.


Erweiterter Brückenoffizierslehrgang

Eine tiefergehende Studie über sämtliche Anforderungen die an Brücken- und Führungsoffiziere gestellt werden. Die Studenten erlernen hier die Zusammenarbeit mit anderen Brückenoffizieren, sowie den schnellen und erfolgreichen Wechsel in fremde Arbeitsbereiche im Falle einer Krise.


Sternenflotten-Regeln für Fortgeschrittene

Dieser Kurs beschäftigt sich eingehend mit den Gesetzen der Föderation und Sternenflotte, ihrer Bedeutung und eventueller ethischer und moralischer Fragen.


Psychologische Analysen historischer Anführer

Ein eingehendes Studium berühmter Kommandanten, sowohl in, als auch außerhalb der Sternenflotte und Föderation. Unter anderem wird das Leben des James T. Kirk untersucht, sowie der Fall zur Unehre des Garth von Izar, inklusive ihrer Herkunft, ihrer Motivation, ihrer Taktiken, Kommandostile, Persönlichkeit und Ansichten.


Medizinschule

Die medizinische Fakultät der Sternenflotte ist das führende Institut im Bereich Heilkunde, in dem die besten Ärzte und Forschungsteams der Föderation ausgebildet werden. Die Ausbildung dauert vier Jahre, setzt den Abschluss der Grundkurse in Medizin während der normalen Sternenflottenausbildung voraus, und enthält Bereiche wie Exobiologie, Exochemie und genetische Analysen. Holographische Simulationen helfen den Studenten tief in die Materie der Anatomie, Physiologie und zellularer Metamorphose einzutauchen. Ein beaufsichtigtes Berufspraktikums-Programm erlaubt das Sammeln von praktischer Erfahrung und Wissen vor Ort.

Der Campus der medizinischen Fakultät in San Francisco besteht aus elf Gebäuden; darunter die Studentenwohnheime, Administrative Büros, Laboratorien, und das Akademie-Krankenhaus mit einer der reichhaltigsten Medizin-Datenbanken des Quadranten.


Medizinische Ethik und Gesetze

In diesem Kurs untersuchen die Studenten die rechtlichen und ethischen Aspekte ihrer Rolle als Pflegekräfte, Fachärzte, Lehrer und ärztliche Betreuer. Hauptaugenmerk liegt auf der rechtlichen Seite der Verantwortung, des Haftungsumfangs, der Interessensvertretung und der ethischen Verantwortung und dem Fällen von Entscheidungen in Bezug auf den Patienten. Die Studenten müssen entsprechende Beispielfälle studieren, die aktuellsten medizinischen Journale lesen und Debatten führen. Pflichtlektüre sind dabei unter anderem Ussed’s „Gerichtbarkeit der Medizin“, Smith’s „Genug Zeit zur Behandlung: Das 24. Stunden Paradoxon“ und eine zusätzliche, von den Ausbildern getroffene Auswahl an Fachlektüre.


Pathophysiologie

Eine genaue Analyse der zahlreichen Veränderungen am Körper eines erkrankten Lebewesens, sowohl während der Erkrankungs- als auch der Genesungsphase. Die Studenten untersuchen die Störung normaler physiologischer Prozesse anhand von Beispiel-Proben und Laboruntersuchungen. In zahlreichen Vorlesungen werden ferner die Wechselbeziehungen von struktureller, funktioneller und verhaltensbezogener Komponenten von Erkrankungen gelehrt und untersucht. Um diesen Kurs zu bestehen, müssen die Studenten ein umfassendes Laborprojekt ihrer eigenen Wahl vollenden.


Medizinisches Praktikum

Hierbei handelt es sich um ein dreimonatiges Praktikum an einer medizinischen Einrichtung der Sternenflotte, auf einer Basis, oder einem Schiff. Angehende Teilnehmer benötigen erst die Befürwortung ihrer Fakultätsbetreuer und die Abschlusserlaubnis des medizinischen Prüfungskomitees, dem in einer Präsentation die Gründe für die Wahl des entsprechenden Postens erläutert werden muss.


Rechtswesen

Die rechtswissenschaftliche Fakultät der Sternenflotte bereitet die Studenten durch ein reichhaltiges Angebot an juristischen Programmen auf eine Karriere im Bereich Rechtswesen vor. Es steht den Studenten frei sich entweder für eine vierjährige Ausbildung im JAG-Corps zu entscheiden, oder sich in frei wählbare Kurse einzuschreiben, in denen aktuelle gerichtliche Themen und Prozeduren behandelt werden. Dreiwöchige Auffrischungskurse stehen dem gesamten Sternenflotten-Personal jederzeit zur Verfügung, um auf den neuesten Stand der Rechtssprechung gebracht zu werden.

Zahlreiche Vorlesungen über juristische Prozeduren, Sternenflottenreglementierungen und Grundsatzentscheidungen, lassen die Studenten dabei tief in die Grundlagen der Gesetze, ihrer sozialen Verantwortung und ihrer Anwendung innerhalb der Sternenflotte eintauchen. Schreib- und Debattenintensiv, wie die juristische Abteilung ist, werden die Studenten im Laufe ihrer Ausbildung nicht nur zu Experten in Föderationsstandart, sondern auch in der Sprache des Gesetzes. Die Studenten analysieren täglich Briefings und bereiten Fälle vor, die sie in holographisch simulierten Gerichten behandeln. Kritisches Denken wird dabei stets ermutigt.


Föderationsgesetz

Dieser Kurs analysiert das Justizsystem der Föderation, die Grundrechte, das Sozialrecht und ihre Entwicklungen und Strukturen. Galaktische und planetare Rechtsprechungen werden genauso kritisch geprüft, wie alternative Disputlösungssysteme, das Deliktrecht, Vertragsrecht, Vereinsrecht und der Geltungsbereich des Föderationsgesetzes. Regelmäßige Präsentationen testen die schriftlichen und verbalen Fähigkeiten der Studenten. Holographisch aufgezeichnete, prominente Fälle werden genauestens analysiert und in simulierter Form neu verhandelt.


Unteroffiziersausbildung

?

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki