FANDOM


Hinweis: Da der Name der Spezies Tzenkethi, die in Star Trek:Deep Space Nine erwähnt wurden der Bezeichnung "Kzinti" ähnelt, sehen viele Fans Kzinti und Tzenkethi als identisch an. Deshalb können einige Informationen im Kzinti Artikel auch für diesen Artikel gelten und umgekehrt.

AllgemeinesBearbeiten

Die Tzenkethi sind eine Spezies vom Planeten Tzenketh, deren Territorium sich im Alpha-Quadrant, in Nachbarschaft zur Föderation und am cardassianischen Raum befindet. Das Oberhaupt ihres Staates ist der Autarch.

Im 24. Jahrhundert gibt es einen kriegerischen Konflikt mit der Föderation, der Föderal-Tzenkethische Krieg, welcher aber kurz vor Beginn des Dominion-Kriegs beendet zu sein scheint. Eines der am Krieg teilnehmenden Schiffe ist die USS OKINAWA unter dem Kommando von Captain Leyton.

Das Dominion versucht durch Falschinformation und Infiltration mittels eines Wechselbalges diesen alten Konflikt abermals zu einem Krieg zwischen der Föderation und den Tzenkethi auszuweiten, um eine zweite Front im Dominion-Krieg zu eröffnen. Dazu behauptet ein Gründer in Gestalt des Botschafters Krajensky, es habe einen Staatsstreich auf Tzenketh gegeben, der zu einem Krieg führen würde.


Die Tzenkethi in STAR TREK - UNITY ONEBearbeiten

In dieser Fan-Fiction sind die Tzenkethi eine katzenhafte Spezies, die mit den Kzinti identisch und den Caitianern verwand sind.

Als Cait im Jahre 2250 zum Protektorat Föderation erklärt wird, ist dies für einige Caitianer eine Schmach. Sie verlassen unter großem Protest in großen Konvois den Planeten, um eine eigene Gesellschaft zu gründen. Bis ins 24. Jahrhundert bleiben diese Kolonisten verschwunden und werden erst wiederentdeckt, als die Föderation ein Schiff in das Drakensystem entsendet, das angeblich von einer mysteriösen Spezies namens TZENKETHI beansprucht werden soll, man aber außer Grüchten noch nie etwas von ihnen gehört oder gesehen hat.

Die USS NEWTON unter Captain Nihal Shrez, wird beauftragt, um dort zu nachzuforschen, wo einige Frachter der Föderation abgeblieben sind. Das Schiff wird sofort von unbekannten Schiffen, die sich als Tzenkethieinheiten indentifizieren, angegriffen und vernichtet.

In der darauffolgenden Woche erhält das Sternenflottenkommando eine Nachricht von einer Rasse, die sich Tzenekthi nennt und sich als Verwandte der Caitianer zu erkennen gibt. Es handelt sich dabei um die Nachfahren der Kolonisten, die Cait verlassen hatten und eine andere katzenartige Rasse namens Kzinti unterworfen und sich mit ihnen gekreuzt hatten. Aus dieser Verbindung ging die künftig unter dem Namen TZENKETHI AUTOKRATIE, bekannte Spezies hervor. Der Inhalt der Nachricht war eine Aufforderung der Tzenkethi ihrem Raumbereich fernzubleiben, der allerdings auch von der Föderation beansprucht wurde.

Durch den sich anbahnenden Konflikt mit den Cardassianern, war dies allerdings nur schwer möglich, was zum ersten Grenzkonflikt mit den Tzenkethi führte. Die USS SALAHADIN und ein kleiner Verband wurde in diesen Sektor beordert, um die Lage unter Kontrolle zu bringen. Denn die Kolonien der Föderation wurden nun nicht nur durch die Cardassianer, sondern auch durch die Tzenkethi gefährdet.

Insgeheim unterhielten die Tzenkethi zu den Breen und den Cardassianern, diplomatische Kontakte und enge Freundschaften, was sie in die Lage versetzte, zusammen mit ihren eigenen Ressourcen innerhalb weniger Dekaden zu einer ernstzunehmenden Macht im Sektor zu werden. Dennoch wird ihre Gesellschaft von einigen wirtschaftlichen Krisen gebeutelt, was immer wieder dazu führt, dass die Jagdgeschwader der Tzenkethi die Grenze übertreten, um auf Raubzug zu gehen. Dadurch kommt es immer wieder zu Grenzkonflikten.


HintergrundinformationenBearbeiten

Lange Zeit wurde angenommen, dass die „Tzenkethi“ als Ersatz für die Kzinti aus der Zeichentrickserie erfunden wurden, da beide Namen relativ ähnlich klingen und die Kzinti von einem Patriarch geführt werden. Auf Anfrage von Buchautor Christopher L. Bennet bei Robert Hewitt Wolfe – dem Autoren der ersten Folge, die Tzenkethi erwähnt – erklärte dieser, dass er wohl damals die Namen der Kzinti mit Tsankth (einer Rasse oder einem Gott aus den RuneQuest- und HeroQuest-Rollenspielen) kombinierte. Wolfe stellte sich die Tzenkethi jedoch nicht als große Katzen, sondern eher wie die Hakazit aus Jack L. Chalkers Well World vor. Da die Beschreibung in der Buchserie nicht eindeutig sind (zuerst als drei Meter große Saurier, dann als Moskito), präzisierte er, er meinte die schwer bewaffnete Echsen-Version.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki