FANDOM


Unity

Ein Bild einer Unity-Station - Made by The Animaniac


EckdatenBearbeiten

  • Höhe: 11,325 km
  • Ringdurchmesser: 10,0 km
  • Maximaler Pilzdurchmesser: 8,0 km
  • Minimaler Pilzdurchmesser: 6,0 km
  • Decks: 500


CrewBearbeiten

  • Mannschaft (Schiffsbesatzungen nicht mitgerechnet): 160.000
  • Offiziere (Schiffsbesatzungen nicht mitgerechnet): 40.000
  • Insgesamt: 200.000
  • Zivilisten: 20.000 Max.
  • Kapazität: 270.000
  • Notfallkapazität: 300.000
  • Evakuierungskapazität: 350.000 (alle Personen können gleichzeitig die Station verlassen.)


ReaktorsystemBearbeiten

  • 4 schwere Antimateriereaktoren
  • 4 Hilfsfusionsreaktoren


ComputersystemBearbeiten

  • Primärer Computerkern
  • Sekundärer Computerkern
  • Tertiärer Computerkern
  • LCARS Betriebssystem
  • Bioneurale Schaltkreise und Isolineare Schaltkreise als Backup
  • MHN, TNH, NKH


VerteidigungBearbeiten

  • 480x Typ 13 Phaserphalanxen
  • 60x Typ 4 Pulsphaserbatterien (ausfahrbar)
  • 50x Torpedolauncher für Quanten- und Photonentorpedos geeignet (ausfahrbar) mit insgesamt 20.000 Quantentorpedos und 10.000 Photonentorpedos
  • Schilde: Automodulierende, regenerative Schilde.
  • Panzerung: - 4 fache Polyduraniumlegierung - 10 cm dicke hintzeabweisende Ablative Armierung über der Polyduraniumlegierung


Transporter und VerkehrBearbeiten

  • 100 Transporterräume (bemannt) -
  • 400 automatische Transportplattformen (unbemannt mit Stimmenzieleingabe)
  • 2 Magnetbahnen, jeweils in die entgegengesetzte Richtung im Äußeren Andockring.


AndockplätzeBearbeiten

  • Shuttlerampen 25
  • für zivilen Shuttleverkehr 15
  • Aufnahmekapazität von Schiffen im Pilzhut: 75
  • Andockmasten: 8


ShuttlesBearbeiten

  • 40 Typ IX Shuttles
  • 30 Chaffee Typ Shuttles
  • 20 Runabouts der Danube Klasse
  • 20 Runabouts der Volga Klasse
  • 5 Shuttles der Arrow Klasse als diplomatische Fahrzeuge zum Transport von V.I.Ps
  • 180 Jäger der Scorpion Klasse unterteilt in 15 Staffeln á 12 Jäger
  • 20 MACO Dropships der Rhino Klasse
  • 200 Arbeitsdrohnen (Workbees)
  • 200 Großraumrettungskapseln (neuer Typ)


PeripherieBearbeiten

Zu den UNITY Komplexen gehören außerdem Periferiestationen.

  • 4 Werften,
  • Erzraffinerien,
  • Jägerstützpunkte,
  • Verteidigungsgürtel (je nach Standort),
  • Subraumteleskope
  • Sensorphalanxen


StationenBearbeiten


Geschichte und WissenswertesBearbeiten

Das UNITY Projekt, welches direkt nach dem Dominion-Krieg im Zusammenhang mit der Gründung der Taskforces in Angriff genommen wurde, markiert in vielerlei Hinsicht einen Meilenstein der Ingenieurskunst, die UNITY Raumkomplexe waren ein gewaltiger Kraftakt. Speziell UNITY ONE, welche in Zusammenarbeit mit klingonischen und romulanischen Ingenieuren entstanden ist, um den Cardassianischen Raum dauerhaft zu schützen und zu stabilisieren, wurde im Tendara-System, dem Nachbarsystem von Cardassia in einer erzreichen Asteroidenschale errichtet, die das gesamte System einschließt.

UNITY ONE ist nicht nur ein einfaches Raumdock. UNITY ONE und ihre Schwesterstationen sind auf Jahre völlig autonom operierende Einrichtungen, welche kaum oder gar nicht auf Versorgungslieferungen von Außen angewiesen sind. Sie dienen der Taskforce als Flottenstützpunkt, diplomatische Niederlassung, Forschungseinrichtung, Verwaltungsstation, Handelsposten und Heimstatt für viele Offiziere und Schiffe. Zu den UNITY Komplexen gehören außerdem Periferiestationen, wie 4 Werften, Erzraffinerien, Jägerstützpunkte, Verteidigungsgürtel, Subraumteleskope und Sensorphalanxen etc. Ein beeindruckender Fakt ist die verhältnismäßig kurze Bauzeit von 4 Jahren, da das Konzept und die fertigen Baupläne für diese Stationen bereits seit 2367, nach der Borgkrise, in den Datenbanken von Memory Alpha vorhanden waren, konnte sofort im Jahre 2376 mit dem Bau begonnen werden. Das Projekt wurde damals (2367) allerdings von der Operationsabteilung der Sternenflotte aufgrund der immensen Baukosten und Materialanforderungen eingestellt, bevor mit dem Bau begonnen werden konnte, sodass nur die Pläne übrig blieben.

Auch im Jahre 2381 wird an den UNITY Komplexen noch gebaut, allerdings waren die meisten bereits 2380 soweit betriebsbereit, dass sie ihre Arbeit aufnehmen konnten. Dies ist nicht zuletzt der herausragenden Leistungen der vielen Ingenieure und Arbeitscrews zu verdanken. Die Stationen des UNITY Typs sind die größten Raumeinrichtungen der Föderation und weisen neben ihren beeindruckenden Flottenkontigenten ein starkes Verteidigungspotenzial auf, welches die Stationen in die Lage versetzen, sich selbst auf Dauer gegen eine große feindliche Streitmacht zu verteidigen und die Stellung zu halten. UNITY ONE ist außerdem der Ausgangspunkt für medizinische und humanitäre Hilfeleistungen für Cardassia, die Planeten der ehemaligen Cardassianischen Union und deren Kolonien.

UNITY ONE zum Beispiel ist auch der Sitz des Gouverneurs von Cardassia, der die Besatzungsmacht verwaltet. Diese Position wird von Fleetadmiral Joran Jakur Belar bekleidet. Im beginnenden Jahr 2381 wird UNITY ONE Schauplatz eines Terroranschlages der Front Dominiontreuer Cardassianer (FDC), bei dem viele Zivilisten ums Leben kommen. Die Täter können allerdings gefasst werden, bevor es zu einem weiteren Anschlag kommt. UNITY ONE wird, solange Cardassia von der Föderation und ihrer Aliierten verwaltet und geschützt wird, immer ein verlockendes Angriffsziel bleiben und besitzt für alle 7 Schlüsselsektoren eine vitale strategische Bedeutung. Der Raumkomplex UNITY ONE ist die erste Verteidigungslinie gegen die Allianz der Gorn und Tholianer und verschafft der Sternenflotte nach wie vor genug Zeit, ihre durch das Dominion stark geschwächte Flotte wieder aufzubauen.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki