FANDOM


Sheridanjg2
Rang:Fleetadmiral
Vorname:William Francis
Nachname:Sheridan
Organisation:Oberkommandierender der Sternenflotte
Position/Kommando(Raumschiff):[[]]
Position/Kommando(Raumstation):[[]]
Position/Kommando(Flotte):[[]]
Position/Kommando(Planetenbasis):[[]]
Geschlecht:Männlich
Spezies/Heimatplanet:Mensch/Erde
Alter:59
Nationalität:Brite
Sternzeichen:Wassermann
Hautfarbe/Haarfarbe:weiß/Ursprünglich Schwarz, trägt Glatze. Barthaare sind Grau
Augenfarbe:grün
Auffaelligkeiten:trägt einen Vollbart, leichtes hinken auf dem Rechten Bein, aufgrund einer Kriegsverletzung im Dominionkrieg, Narbe über dem Linken Auge
Familie:Verheiratet mit Veronica geb. Garfield; Vater von Victoria Sheridan
Hobbies:



Karriere:Bearbeiten

Steuermann auf der U.S.S. SALAHADIN (Ensign – Lieutenant Commander)

Steuermann auf der U.S.S. YOKOHAMA (Lieutenant Commander – Commander)

Nach der Schlacht von Wolf 359 zum Ersten Offizier des Schiffes befördert und später zum Captain des Schiffes ernannt worden.

Verdient sich im Dominionkrieg zusammen mit seinem Schiff bei diversen Schlachten und wird daraufhin zum Commodore befördert.

Er übernimmt das Kommando der 2.Flotte und ist maßgeblich am gelingen der Schlacht bei Hemax III verantwortlich. Wird daraufhin zum Rearadmiral befördert und zum stellvertretenden Geheimdienstchef der Sternenflotte (S.F.I.) ernannt.

Nach dem ausscheiden des alten Geheimdienstchefs aus dem aktiven Dienst, wird er zum Vizeadmiral und später zum Admiral befördert und übernimmt dessen Amt.

Einige Zeit später folgt die Beförderung zum Fleetadmiral.

Wird im Jahre 2382 von der versammelten Admiralität zum Chief Admiral gewählt und löst damit Chiefadmiral Jonathan Stone ab.


Charakter:Bearbeiten

William F. Sheridan hatte immer einen exklusiven Status inne. Als Sohn zweier Admiräle standen ihm für seine Karriere alle Türen offen, die er stets genutzt hatte. Durch seine Eltern, die ihn aus einem schlechten Gewissen heraus, weil sie immer auf Reisen waren und den Sohn in der Obhut einer Nanny alleine lassen mussten, wurde er stets verwöhnt und bekam alles, was er sich wünschte. Er musste nie selbst eine Leistung für etwas das er wollte erbringen. Selbst in der Akademie standen ihm durch den Namen seiner Eltern alle Türen offen. Er war zwar ein vorbildlicher Schüler mit sehr gute Noten, aber Charakterlich eher schwach ausgestattet.

In Teammanövern war er stets derjenige, der das Kommando an sich riss und einen ausgeprägten Egoismus an den Tag legte. Er wollte immer um jeden Preis gewinnen. Sein größter Rivale war Joran Jakur Belar, der beinahe ebenso gute Noten besaß wie er und mit ihm in direkter Konkurrenz stand. Während Belar ihm immer freundlich gegenübertrat, hatte er nichts als Verachtung für Belar übrig. Diese Rivalität zog sich durch die gesamte Studienzeit und fand ihren Höhepunkt an einem der letzten Tage des vierten Studienjahres kurz vor dem Abschluss. An diesem Tage ließ Sheridan ein wahres Bombardement an Schmähungen auf Belar niederregnen, der zum ersten mal ausrastete, über sein Pult hechtete und dem Kinn Sherdians einen Aufwärtshaken verpasste, so dass dieses brach.

Seitdem bestand ein Waffenstillstand zwischen den beiden. Der „Kampf“ wurde wieder aufgenommen, als Belar als Lieutenant auf die Salahadin versetzt wurde und Sheridan es bis jetzt nur zum Lieutenant J.G geschafft hatte, was einen schweren Knacks bei Sheridans Stolz verursachte, da Belar nun sein Vorgesetzter war. Er nahm sich vor,dies zu ändern und arbeitete härter als zuvor. Außerdem hatte Belar ein Auge auf Sheridans Freundin, die Ärztin der Salahadin geworfen, die sich durch den Arbeitseifer und die dadurch mangelnde Zeit ihres Freundes vernachlässigt fühlte. Also verbrachte sie mehr Zeit mit Belar, was schließlich zu einer Beziehung wurde, als Sheridan davon erfuhr, kam es zu einem Duell auf dem Holodeck, auf das er Belar gelockt hatte. Er deaktivierte die Sicherheitseinrichtungen und generierte eine typische Wildwest Hauptstraßenszenerie. Als Belar ihn aufgrund seiner Ausbildung nichts ahnend angeschossen hatte und er auf der Krankenstation lag, war er so verletzt, dass er die Entscheidung traf, die Salahadin zu verlassen.

Belar bleib mit der Ärztin zusammen, bis diese bei einem Außeneinsatz unter Belars Leitung zu Tode kam. Sheridan und Belar sahen sich bei der Beerdigung wieder. Im Anschluss daran drohte Sheridan Belar, er würde dessen Leben zerstören, egal wie lange es dauern möge. Danach sahen sich die beiden erst wieder bei Sheridans Wahl zum Chief Admiral. Nun war Sheridan in der perfekten Position, seine Drohung wahr zu machen. Man munkelt, dass er als ehemaliger Chef des S.F.I. Verbindungen zu Sektion 31 hat.

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki